Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Architekturfilmtage im Hallenbad
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Architekturfilmtage im Hallenbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 28.02.2017
Architekturfilmtage im Hallenbad: Auf gebaute Visionen freuen sich Nicole Froberg, Lars Menz und Frank Rauschenbach (von links). Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

Vertreter der Veranstalter stellten das Event am Dienstag vor. „In diesen fünf Tagen geht es darum, wie Architektur entsteht und was sie bewirken kann“, sagte Lars Menz von der Architektenkammer Niedersachsen.

„Unser Ziel ist es, Leuten außerhalb des Fachgebiets eine andere Seite von Vision und Umsetzung zu zeigen“, erklärte Nicole Froberg vom Wolfsburger Forum Architektur. Bei dem Programm sei deshalb für alle etwas dabei, jeden Tag laufe ein Film mit anderem Thema. In der Veranstaltungsreihe geht es um den Nachkriegsarchitekten Gottfried Böhm, die Elbphilharmonie Hamburg, die Stadt Berlin und den Alexanderplatz. Am Donnerstag läuft der Sci-Fi-Film „High Rise“.

Zur offiziellen Eröffnung am Montag sowie am Mittwoch können Besucher nach der Veranstaltung mehr über die Dokus erfahren. Autorin Annette Schmaltz und Regisseur Hans Christian Post laden zusammen mit anderen fachkundigen Gästen zur Diskussion ein.

Die Abendkasse öffnet um 19.30 Uhr, die Filme starten um 20 Uhr. Tickets kosten sechs Euro und sind nur vor Ort erhältlich. „Man sollte also pünktlich sein“, so Anna Deilecke, Bereichsleitung des Kinos im Hallenbad. Das komplette Programm ist unter www.aknds.de/architekturfilmtage.html zu finden.

kis

Stadt Wolfsburg Frankfurter Straße in Westhagen - Verwirrend: Tempo 60 vor Bushaltestelle

Kurios: Ausgerechnet kurz vor einer Bushaltestelle erhöht sich auf der Frankfurter Straße die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 60 km/h. Pendler Peter Forstner fiel der vermeintliche Widerspruch auf, er schaltete den Ortsrat ein. Und auch die Verwaltung sagt: Ja, das kann für Missverständnisse sorgen.

28.02.2017
Stadt Wolfsburg Fernsprecher nicht mehr rentabel - Telekom baut 48 Telefonzellen ab

Es lohnt sich nicht mehr: Die Telekom möchte in Wolfsburg fast alle öffentliche Telefonzellen abbauen. 48 Standorte sollen verschwinden, weil sie in Zeiten von Handys nicht mehr rentabel sind. Laut Telekom wurden Anfang des Jahres schon fast ein Dutzend Zellen und Telefonstationen abgebaut.

27.02.2017

Der VfL Wolfsburg ist einer der wenigen Bundesliga-Klubs, der auch virtuell Fußball spielen lässt. Seit Mai 2015 gibt es die Sparte „E-Sport“ (elektronischer Sport). Ein Spieler ist Benedikt „Salzor“ Saltzer - der 24-Jährige ist spezialisiert auf das Computerspiel Fifa und hat noch sehr viel vor bei den Grün-Weißen.

27.02.2017