Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Arbeitslosenzahl steigt saisonbedingt leicht an
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Arbeitslosenzahl steigt saisonbedingt leicht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 05.01.2016
Statistik: Die Zahl der Arbeitslosen steigt in Wolfsburg leicht an.
Anzeige

3007 Menschen waren im Dezember in Wolfsburg arbeitslos gemeldet, 52 mehr als im November. Das entspricht einer Steigerung um 1,8 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr gab es im gesamten Bezirk zwar 357 Arbeitslose weniger (3,3 Prozent), in Wolfsburg direkt jedoch sogar 24 mehr (0,8 Prozent) als im Dezember 2014. Die Arbeitslosenquote liegt hier bei 4,5 Prozent, genau wie im Vorjahr.

„Wir verzeichnen zum Jahresende einen saisonal bedingten moderaten Anstieg der Arbeitslosigkeit“, kommentiert Gerald Witt, Leiter der Agentur für Arbeit Helmstedt. Es gebe zwar zurzeit auch 3.287 offene Stellen, der Zuwachs an freien Stellen sei allerdings leicht rückläufig. Experten glauben, dass das mit der VW-Abgaskrise zusammenhängt.

„Wir nehmen eine abwartende Haltung der Arbeitgeber im verarbeitenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich wahr, weil man mögliche negative Entwicklungen insbesondere in Wolfsburg abwarten will“, so Witt.

2015 seien im gesamten Bezirk durchschnittlich 232 Menschen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als 2014 (-2,1 Prozent). Bisher hätten weder VW-Krise noch Flüchtlingszustrom nennenswerte Auswirkungen gezeigt. Spezielle Berufs-Orientierungs-Seminare seien aber in Wolfsburg schon angelaufen.

Diese Einbrecher haben zu viele Filme gesehen. Wie die Polizei gestern bekannt gab, sind Unbekannte über Weihnachten in die Sparkassen-Filiale am Berliner Ring eingebrochen. Zuvor hatten sie in Hollywood-Manier einige Kabel durchtrennt, offenbar in dem Glauben, die Alarmanlage lahmzulegen. Dies klappte nicht – und Beute machten die Täter auch nicht.

05.01.2016

Im Stadtteil Hellwinkel wurde der Kater eines 38-jährigen Wolfsburgers durch mehrere Schüsse aus einer Luftdruckwaffe zunächst schwer verletzt und erlag später in einer Tierklinik in Braunschweig seinen Verletzungen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

05.01.2016

Eine unfassbare Irrfahrt hat ein 87 Jahre alter Mann aus Wolfsburg hinter sich. Eigentlich wollte der Rentner nur ein paar Kilometer fahren, um seine Autobatterie aufzuladen. Dabei verfuhr er sich völlig, hielt aber nicht an. Nach 14 Stunden zog ihn die Polizei in der Nähe von Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) aus dem Verkehr.

05.01.2016
Anzeige