Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Arbeitslosenzahl in Wolfsburg gestiegen

3387 Menschen ohne Job Arbeitslosenzahl in Wolfsburg gestiegen

Im Januar ist die Zahl der Arbeitslosen in Wolfsburg leicht gestiegen. Im Januar waren 3387 Menschen (plus 69) ohne Job, das entspricht einer Quote von 5,1 Prozent. Im Dezember lag die Arbeitslosenquote bei 5,0 Prozent, vor einem Jahr bei 4,8 Prozent.

Voriger Artikel
Wieder Löscharbeiten in Nordsteimke
Nächster Artikel
Prostituiertenmord: 5000 Euro Belohnung

Agentur für Arbeit: Quote in Wolfsburg ist leicht gestiegen.

Quelle: dpa

Wolfsburg. „Die steigende Arbeitslosenzahl zum Jahresbeginn hat größtenteils saisonale Ursachen. Sie sind auf die witterungsabhängigen Branchen zurückzuführen“, sagt Gerald Witt, Leiter der Agentur für Arbeit in Helmstedt.

760 Personen meldeten sich im Januar erneut arbeitslos, 21 weniger als vor einem Jahr. Und: Gleichzeitig beendeten 689 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit (plus 99).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Januar um neun Stellen auf 1391 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 158 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im Januar 307 neue Arbeitsstellen, acht weniger als vor einem Jahr.

Die größte Gruppe der Arbeitslosen stellen die Ausländer (38,3 Prozent) mit 1296 Personen. Langzeitarbeitslos sind von den insgesamt 3387 Wolfsburgern 996 oder 29,4 Prozent. Fast 47 Prozent der Arbeitslosen sind 50 Jahre und älter (1516), der Anteil der Arbeitslosen zwischen 15 und 25 Jahren liegt bei 10,5 Prozent (154).

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr