Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Arbeitslosenquote sinkt auf 4,5 Prozent
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Arbeitslosenquote sinkt auf 4,5 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 29.10.2015
Suche nach einem Job: In Wolfsburg sank die Arbeitslosenquote im Oktober auf 4,5 Prozent. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Die „derzeitige Situation“ bei Volkswagen habe „bisher“ keine Auswirkungen auf die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen in der Region, sagt Gerald Witt, Leiter der Agentur für Arbeit in Helmstedt. Noch liege der Stellenbestand insgesamt auf einem hohen Niveau, die Arbeitslosigkeit insgesamt nahm leicht ab.

Ob das auf absehbare Zeit so bleibt, scheint zumindest fraglich. Neben der VW-Entwicklung werde auch die steigende Zahl von Flüchtlingen künftig eine Rolle spielen, so die Agentur. Noch befänden sich die meisten Asylbewerber in Aufnahme- oder Registrierungsverfahren. In mittelfristiger Zukunft rechne man aber „mit einer Meldung und Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen“, sagt Witt.

Insgesamt hätten aber im Oktober insbesondere noch die jungen Menschen von der guten Entwicklung auf dem hiesigen Arbeitsmarkt profitiert. In Wolfsburg sank die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren von 258 auf 240, ein Rückgang um sieben Prozent. Mit 3022 waren im Oktober 72 Männer und Frauen weniger als Arbeitslose registriert als noch im September. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vorjahr von 4,6 auf 4,5 Prozent.

fra

Das Klassik-Festival Soli Deo Gloria startet in die nächste Saison. Gestern stellte der künstlerische Leiter Günther Graf von der Schulenburg das Programm für 2016 vor. Ein Konzert findet am 4. Juni um 20 Uhr im Wolfsburger Theater statt.

01.11.2015

Bei der Erstregistrierung der Flüchtlinge in Wolfsburg wird es künftig enger. Weil die Herbstferien enden, musste die Registratur aus den Schulräumen der BBS II in der Dieselstraße ausziehen - die Helfer sitzen jetzt in Containern.

28.10.2015

Zwei Jahre lang verbrachten Dominika Piontek und Uwe Baumann jede freie Minute auf der Baustelle, vor vier Wochen konnten sie endlich in ihr Fachwerk-Paradies in Alt-Wolfsburg einziehen. Am Sonntag berichtet das ZDF in seiner Doku-Sendung „Mit Herz und Hammer“ über den Weg des Wolfsburger Paares von der Ruine zum Traumhaus.

28.10.2015
Anzeige