Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Arbeiten im Sicherheitsdienst
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Arbeiten im Sicherheitsdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 04.12.2017
Sorgt für Sicherheit: Jens Hesse ist mit seinem Unternehmen auch auf dem Weihnachtsmarkt im Einsatz. Quelle: Fotos: Roland Hermstein
Wolfsburg

Auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt sorgt er für Sicherheit: Jens Hesse, mit seinem Unternehmen Hesse Schutz & Sicherheit. Die Firma ist eine von insgesamt sieben Wolfsburger Sicherheitsfirmen. Ihr Aufgabenfeld ist vielfältig, die WAZ sprach mit ihm im Rahmen der Reihe „Mit Sicherheit“.

Sicherheitsfirmen haben einen schlechten Ruf“, weiß Jens Hesse, der 2014 das Unternehmen Hesse Schutz & Sicherheit gründete. Zehn feste Mitarbeiter hat er inzwischen, zwei davon Frauen – und alle haben den Sachkundenachweis erbracht, den die Gewerbeordnung fordert.

„Meine Mitarbeiter müssen vor allem fit sein – sowohl körperlich als auch mental“, so Hesse. „Sie müssen Entscheidungen treffen können, bei denen es um viel Geld geht – und manchmal sogar um Leben oder Tod.“ Angesichts dieser Verantwortung sei ein Mindestlohn von 8,84 Euro viel zu gering, meint Hesse.

Im Moment sorgt sein Team für Sicherheit auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt. „Objekt- und Veranstaltungsschutz machen den Großteil unserer Aufträge aus“, sagt Hesse. „Aber im Gegensatz zu anderen Städten leben wir in Wolfsburg schon ziemlich sicher.“

Von Frederike Müller

Stadt Wolfsburg Lifestyle-Markt in Wolfsburg war ein Erfolg - Traumfänger, Fashion, Streetfood

Hufeisen-Traumfänger, Gemälde mit Edelsteinen und Möbel aus Bierkisten – im Hallenbad gab es allerlei Kreatives zu entdecken. Beim Lifestyle-Markt „deine eigenArt“ zeigten rund 50 Aussteller unter anderem handgemachte Kunst, Mode und Schmuck.

04.12.2017
Stadt Wolfsburg Fünf Poller beschädigt - Unfallfahrer mit 1,88 Promille

Am frühen Sonntagmorgen wurden bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz einer Diskothek am Wolfsburger Schachtweg gleich fünf Holzpoller aus dem Boden gerissen oder abgebrochen. Nach Zeugenangaben wird ein 24 Jahre alter Fahrer eines Audi A6 beschuldigt, den Unfall verursacht zu haben.

04.12.2017
Stadt Wolfsburg Randalierer in Allerpark und Kleiststraße - Fahrzeugscheiben mit Gullydeckel zerstört

In der Nacht zum Sonntag wurden im Stadtgebiet zwei Scheiben von zwei Fahrzeugen zerstört, Bei der Aufnahme zeigte sich, dass die Täter jeweils Gullydeckel verwendeten. Betroffen war ein VW Golf auf einem Parkplatz im Allerpark.

04.12.2017