Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Arbeiten am Glasdach gehen voran: Das riesige Stahlgerüst steht schon
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Arbeiten am Glasdach gehen voran: Das riesige Stahlgerüst steht schon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 20.07.2010
Hugo-Bork-Platz: Das Stahlgerüst für das Glasdach steht, jetzt werden die Stücke zusammengeschraubt, geschweißt und beschichtet. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

600 Quadratmeter oder 22,5 mal 27 Meter groß wird das neue Glasdach auf Stahlstützen mitten in der Fuzo – Mitte Oktober soll alles fertig sein. Kosten: eine Million Euro.
In der letzten Woche wurden alle Stahlteile mit einem Gewicht von insgesamt 70 Tonnen auf mehreren Tiefladern angeliefert und verbaut. „Die Stahlstützen sind bereits fest installiert, jetzt sind die Bauarbeiter dabei, die Stahlkonstruktion zu verschrauben“, sagt Alexandra Drebes von Wolfsburg Marketing. Über eine Hebebühne und Baugerüste gelangen die Arbeiter an ihren Arbeitsplatz in neun Metern Höhe.
Nächste Woche folgen dann Schweißarbeitern, bei denen Passanten zu langes Hinschauen vermeiden sollten. Nach diesen etwas lauteren Arbeiten wird die Stahlkonstruktion beschichtet, bevor das Glas aufgesetzt wird.
Übrigens: Weil ein Anlieger gegen das Glasdach geklagt hat (WAZ berichtete), wird jetzt ein Stück in Richtung Pavillons ausgespart. Sollte die Stadt das Gerichtsverfahren gewinnen, dann wird die fehlende Reihe noch nachträglich eingesetzt. Die Voraussetzungen wurden schon geschaffen.

ke

Welcher Katzenbesitzer kennt das nicht: Wenn der Urlaub naht, kommt die große Frage: Wohin mit dem Haustier? Auch Martina Michno-Bolze stand vor diesem Problem – und gründete eine regionale Gruppe des bundesweiten Vereins „Freundeskreis Katze und Mensch“. Die Idee: Mitglieder betreuen bei Bedarf die Katze eines anderen Mitglieds.

20.07.2010

Eine zehnköpfige Delegation aus Wolfsburg um Oberbürgermeister Rolf Schnellecke mit Vertretern aus Politik, Kultur und Wissenschaft reiste jetzt nach China. Den Schwerpunkt bildete der Besuch der Freundschaftsstädte Jiading/Shanghai und Changchun. Schnellecke: „Die Reise war sehr inhaltsreich und erfolgreich.“

20.07.2010
Stadt Wolfsburg Feuer bei Polizei: Mann zündete seine Zelle an - Wolfsburger (30) befand sich wegen Ruhestörung in Gewahrsam

Ein betrunkener Wolfsburger hat in der Nacht zum Samstag ein Feuer in einer Polizei-Zelle in der Heßlinger Straße gelegt. Der 30-Jährige befand sich wegen Ruhestörung in Gewahrsam, als er mit einem Feuerzeug ein Sicherheitsfenster in Brand setzte.

20.07.2010
Anzeige