Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Apulier-Verein feierte 40-jähriges Bestehen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Apulier-Verein feierte 40-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 25.09.2018
Stolze Geschichte: Der Apulier-Verein ist einer der größten italienischen Vereine in Wolfsburg. Quelle: Sebastian Bisch
Kästorf

Vor 40 Jahren, genau am 12. Mai 1978, unterschrieben 17 Gründungsmitglieder die Urkunde zur Gründung des „Circolo Culturale Famiglie Emigrati Pugliesi“ – wie der Kulturverein offiziell heißt. Seither wuchs der Verein stetig auf heute 300 Familien und damit rund 1000 Mitglieder. „Der Apulier-Verein ist einer der größten italienischen Vereine in Wolfsburg – damit hat er auch eine besondere Bedeutung für die Stadt“, erklärte Francescantonio Garippo, Ortsbürgermeister von Kästorf, der selbst seit 29 Jahren Vereinsmitglied ist. „Besonders schön ist, wie die Tradition den Bürgern Wolfsburgs näher gebracht wurde“, betonte Garippo. Die aktive Teilnahme am öffentlichen Leben in Wolfsburg war stets ein Grundsatz des Apulier-Vereins.

„Beitrag zur kulturellen Integration der italienischen Gemeinschaft“

Angelo De Mitri ist seit 36 Jahren Vorsitzender und übernahm den Verein mit gerade einmal 20 Mitgliedern. In den vergangenen vier Jahrzehnten hat sich viel verändert, und so fasste er zusammen: „Ich bin stolz, dass wir neben unserem großen Engagement bei Veranstaltungen in der Stadt auch einen beachtlichen Beitrag zur kulturellen Integration der italienischen Gemeinschaft geleistet haben – dies haben wir mit viel Hingabe, ehrenamtlicher Arbeit und Idealismus geschafft.“

Eines der Ziele: Junge Menschen sollen für Verein begeistert werden

Bereits am Freitag hatte es eine Fotoausstellung im Centro Italiano über die Entwicklung des Vereins gegeben. Und am Sonntag fand ein Fußballspiel statt, um auch die Verbindung zur Jugend zu schaffen. Dass junge Menschen für den Verein begeistert werden, ist dabei eines der Ziele für die Zukunft, so De Mitri.

Von Michéle Joppe

Auszeichnungen für den erfolgreichen Nachwuchs: Die Jugendfeuerwehr Wolfsburg richtete im Stadion des VfR Eintracht Nord die Leistungsspange für den Bezirk Braunschweig aus.

25.09.2018

Ist der Hans im Märchen der Brüder Grimm nun ein Glückskind oder nur ein Dummkopf? Dieser Frage ging am Sonntag auf der gut besuchten Hinterbühne des Scharoun Theaters das Berliner Musiktheater Atze nach.

25.09.2018

Für viele Flüchtlinge ist Sexualität ein Tabuthema. Deshalb laden Caritas, Aids-Hilfe und ProFamilia noch bis 28. September zu der Ausstellung „Leben. Lieben. Mensch sein“ in den Föhrenkrug ein. Sie soll Antworten auf viele Fragen geben.

24.09.2018