Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Apulier: Mit Tanz und Spanferkel ins neue Jahr

Wolfsburg Apulier: Mit Tanz und Spanferkel ins neue Jahr

Silvester feiern die Mitglieder des Apuliervereins Circolo Pugliese traditionell gemeinsam. Das war diesmal wieder so. Rund 250 Mitglieder trafen sich in der Kästorfer Mehrzweckhalle und feierten bis tief in die Nacht. Eigentlich hatte der Verein auch Flüchtlinge eingeladen, doch das klappte aus organisatorischen Gründen nicht.

Voriger Artikel
Mohrs bei Berufsfeuerwehr: Immer mehr Einsätze
Nächster Artikel
Silvestertauchen im Allersee

Ausgelassene Stimmung: Der Circolo Pugliese feierte in der Kästorfer Mehrzweckhalle.

Quelle: Gero Gerewitz

Das bedauert Vorsitzender Angelo De Mitri sehr: „Wir wollten damit einen Beitrag zur Integration leisten“, sagt er. Aber De Mitri gibt nicht auf und plant einige Aktionen für das neue Jahr. „Wir haben in unserem Verein eine Sportgruppe, dort können die Flüchtlinge mitmachen“, so De Mitris Idee. Zum Beispiel beim Laufen. Gerade Flüchtlinge aus afrikanischen Ländern habe er dabei im Auge, denn dort sei Laufen sehr beliebt, viele erfolgreiche Läufer kommen aus Afrika.

Auch in der Volkstanzgruppe könnten Flüchtlinge mitmachen. Diese und andere Ideen will der Apulierverein 2016 in Angriff nehmen. Silvester feierten die Mitglieder erst einmal tüchtig. Mit Kind und Kegel kamen sie in die Kästorfer Mehrzweckhalle. Piero Caruso brachte sogar seine drei kleinen Kinder mit. „Die haben hier viel Spaß“, meinte der 31-Jährige.

DJ Salvatore Inglisa sorgte für die Musik - und für eine volle Tanzfläche. Natürlich gab es italienische Spezialitäten, als besonderen Gaumenschmaus servierte der sardische Wirt ein Spanferkel.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr