Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Anzeige gegen Podehl: Viele Gerüchte, wenig Fakten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Anzeige gegen Podehl: Viele Gerüchte, wenig Fakten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 26.09.2016
Viele Spekulationen, wenig Fakten: Gegen Ex-Polizeichef Hans-Ulrich Podehl läuft ein neues Ermittlungsverfahren. Quelle: Foto: Roland Hermstein
Anzeige

Mindestens eine Zeitung sowie der NDR hatten am Wochenende über den möglichen Inhalt der Strafanzeige spekuliert. Demzufolge habe Podehl einer Beamtin vor Jahren eine Beförderung in Aussicht gestellt und dafür „Gegenleistungen“ erwartet - welcher Art, wird nicht gesagt. Diese im Raum stehenden Spekulationen seien aus Sicht seines Mandanten abwegig und absurd, sagt Anwalt Michael Hoppe. Normalerweise hätte er Anspruch auf Akteneinsicht erst nach Abschluss der staatsanwaltlichen Ermittlungen: „Aber ich dränge darauf, sie zügig zu bekommen. Wir brauchen konkrete Fakten, um den Spekulationen entgegen zu treten.“

Die Fakten kennt mittlerweile die Landtagsabgeordnete Angelika Jahns (CDU) - auf Drängen ihrer Fraktion hatte ein Staatssekretär aus dem Innenministerium den Innenausschuss am Donnerstag informiert: „Diese schnelle Reaktion zeigt, dass man im Ministerium unseren Informationsanspruch auch sieht.“ Was den Inhalt der neuen Strafanzeige betrifft, halte sie sich an die Vertraulichkeit. Aber: „Was hier rund um Herrn Podehl passiert, ist eine menschliche Tragödie. Das Ministerium muss sich fragen lassen, wie es mit seinen eigenen Beamten umgeht.“

Bis es offizielle Informationen gibt, wird es noch dauern. Julia Meyer, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Braunschweig: „Die Ermittlungen dürften noch Wochen in Anspruch nehmen“ - so lange werde man sich nicht äußern.

fra

Im Fall der Babyleiche aus dem Altkleidercontainer in Wendhausen hatte sich die Polizei letzte Woche per Fahndungsaufruf an die Öffentlichkeit gewandt und das Foto eines Handtuchs veröffentlicht, in das der Neugeborene eingewickelt war. „Bislang gab es nicht einen einzigen Hinweis sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

29.09.2016

Richtig schwer war die Aufgabe, die die Jury gestern Vormittag beim Plakat-Malwettbewerb zum Weihnachtsmärchen „Der gestiefelte Kater“ des Theaters zu lösen hatte: 1300 Bilder und Collagen (geklebt und genäht) aus Kindergärten und Grundschulen waren eingereicht worden.

26.09.2016

Wolfsburg. VfL und LSW haben den Startschuss für ein weiteres gemeinsames Waldprojekt gegeben. „Nach dem ersten erfolgreichen Projekt ‚VfL-Wald‘ setzen wir mit dieser Aktion ein weiteres ökologisches Zeichen“, sagt Klaus Allofs, Geschäftsführer Sport und Kommunikation beim VfL.

26.09.2016
Anzeige