Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Anonymer Drohbrief: Wirbel an Schulen

Wolfsburg-Kolleg bleibt geschlossen Anonymer Drohbrief: Wirbel an Schulen

Aufregung am Wolfsburg-Kolleg und an der Wohltbergschule im gemeinsamen Gebäudekomplex in der Danziger Straße. Nach einem anonymen Drohbrief entschied sich das Kolleg, am Dienstag zu schließen. Die Wohltbergschule zog mit ihrer Weihnachtsfeier zur Kreuzkirche um. Das Wichtigste: Die Drohung erwies sich als üble Finte, zum Glück passierte nichts.

Voriger Artikel
Unfallflucht auf Designer Outlet Parkplatz
Nächster Artikel
Wolfsburg erhöht Sicherheitsstufe auf Weihnachtsmarkt

Wirbel am Wohltberg: Anonymer Drohbrief gegen Schulen.

Quelle: Bisch

Wohltberg. In einem Punkt blieb die Lage am Dienstag verworren: Mit was für einem Szenario gedroht worden war, wollte niemand konkret sagen. Die Wohltbergschule verwies auf einen angeblichen Heizungsschaden, das Kolleg verwies an die Landesschulbehörde, die wieder an die Polizei.

Und die Polizei war es letzten Endes auch, die in einer kurzen Erklärung die Faktenlage umriss. Demnach habe die Schulleitung in der Danziger Straße ein anonymes Drohschreiben erhalten. Zum Inhalt der Drohung wollte sich Polizeisprecher Thomas Figge nicht äußern. Klar ist aber, dass es sich nicht um einen Trittbrettfahrer nach dem Berliner Anschlag handelte: Das Drohschreiben ging bereits am Montagmittag ein. Die Polizei wurde sofort eingeschaltet, Figge: „Wir haben die Lage mit Fachleuten analysiert und als keine konkrete Bedrohung bewertet.“ Die Analyse sei mit der Schulleitung „eingehend besprochen“ worden.

Dennoch entschloss sich das Kolleg dazu, am Dienstag zu schließen. Die Wohltbergschule wiederum schickte ihre 100 Grundschüler samt Lehr- und Betreuungskräften gleich gestern früh in den Gemeindesaal der benachbarten Kreuzkirche.

Nach außen begründete Leiterin Dagmar Stein das so: „Wir haben einen Heizungsschaden und können das Schulgebäude deshalb nicht nutzen“ – offenbar wollte die Pädagogin unnötige Aufregung vermeiden. Im Gemeindesaal fand dann eine Weihnachtsfeier statt. Die Kinder hätten es „schön“ gefunden: „Sie fühlen sich hier wohl.“

Die Polizei wird den „Scherz“ nicht auf sich beruhen lassen, Figge: „Wir ermitteln wegen Bedrohung“ – für die Täter könnte das teuer werden.

fra/bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr