Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Anders sein: ASG macht bei Wettbewerb mit

Wolfsburg Anders sein: ASG macht bei Wettbewerb mit

„Anders sein. Außenseiter in der Geschichte“ heißt das Thema des Geschichtswettbewerbs, den der Bundespräsident Joachim Gauck noch bis 28. Februar 2015 auslobt. Schüler der Klasse 9 G1 des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Westhagen nehmen daran teil, gestern recherchierten sie dafür im Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentationen.

Voriger Artikel
Nahrstedt klagt gegen Stadtwerke
Nächster Artikel
Kellerräume aufgebrochen - Zeugen gesucht

Erforschen Wolfsburger Geschichte: Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums nehmen am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teil.

Quelle: Sebastian Bisch

Die Jugendlichen sichteten Dokumente, schauten sich alte Statistiken an, und eine Gruppe führte außerdem ein Interview mit dem ersten Wolfsburger, der am 5. Januar 1975 die doppelte Staatsbürgerschaft erhielt: Marco Caltabiano. Der machte gern mit und erzählte seine persönliche Geschichte.

Die Schüler beleuchten das Wettbewerbsthema „Anders sein“ ganz unterschiedlich, erklärte Institutsleiterin Anita Placenti-Grau. „Der Italiener in Wolfsburg“, „Behindertensport in Wolfsburg“ oder Punkmusik - dazu recherchierten sie. Die Arbeitsweise ist immer gleich: Aus der kleinen Stadtgeschichte wird die große Weltgeschichte erklärt. „So wird Geschichte lebendig“, erklärt Aleksandar Nedelkovski, der die Schüler im Institut betreute.

Den jungen Leuten machte die Arbeit Spaß, die ganz anders ist als die in der Schule. „Hier bekommt man komplett andere Quellen“, sagt Schüler Henryk Hansmann. „So habe ich Dinge erfahren, die ich vorher nicht wusste“, fügte seine Mitschülerin Deborah Lenke hinzu. „Es ist eine ganz andere Arbeitsweise als in der Schule“, so Noemi Zenk-Agyei.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016