Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Amtsgericht: Wachtmeister beendet Fluchtversuch

Wolfsburg Amtsgericht: Wachtmeister beendet Fluchtversuch

Gescheiterter Fluchtversuch im Amtsgericht. Ein Untersuchungshäftling (37) wollte am Dienstag beim Haftprüfungstermin türmen, Wachtmeister konnten ihn stoppen. Ein Justizmitarbeiter wurde verletzt - zum Glück nur leicht.

Voriger Artikel
Business Cup der BKK: Fußball für guten Zweck
Nächster Artikel
Künstler können auf Litfaßsäulen werben

Amtsgericht: Ein Wachtmeister stoppte den Fluchtversuch eines mutmaßlichen Diebes und wurde dabei leicht verletzt.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Der 37-Jährige, der unter Diebstahlverdacht steht, war aus der Untersuchungshaft vorgeführt worden. Nachdem ihm der Richter beim Haftprüfungstermin verkündet hatte, dass es wieder zurück in die Zelle geht, überschlugen sich die Ereignisse. Der 37-Jährige sprang völlig unvermittelt auf, ein Stuhl ging zu Bruch, der Mann rannte auf den Flur in Richtung Ausgang.

„Er kam zehn Meter weit“, berichtete Amtsgerichtsdirektor Hennig Lüdtke auf Anfrage der WAZ. Ein Wachtmeister, der in Zivil auf dem Flur stand, realisierte die Situation in Sekundenbruchteilen und stoppte den Flüchtigen. Dabei wurde der Justizmitarbeiter zwar am Knie verletzt - „zum Glück aber nur leicht“, sagt Lüdtke. Der Mitarbeiter ist weiter dienstfähig.

Für den mutmaßlichen Dieb endete der Ausflug in die Freiheit noch auf dem Flur des Amtsgerichts. Anschließend wurde er zurück in die JVA gebracht - vermutlich in Handschellen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr