Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ampel demoliert und abgehauen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ampel demoliert und abgehauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 22.06.2015
Schulenburgallee/Ecke Allerstraße: Eine 21-Jährige baute einen spektakulären Unfall - und haute zunächst ab. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Eine 21 Jahre alte Wolfsburgerin war für den Crash verantwortlich, im ersten Impuls verließ sie den kaputten Wagen und ging zu Freunden. Später stellte sie sich doch noch der Polizei.

Die junge Frau war auf der Schulenburgallee mit einem Audi unterwegs. Allerdings hätte sie sich erst gar nicht hinters Steuer setzen dürfen - sie hatte Alkohol getrunken. In Höhe der Bushaltestelle lief ein Kaninchen oder ein anderes Tier über die Fahrbahn, die Frau wollte offenbar ausweichen - und krachte mit voller Wucht gegen die Ampel. Laut Polizei liegt der Schaden bei rund 12.000 Euro.

Der Audi war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit, die Ampel ist ebenfalls hinüber. Die 21-Jährige verließ zunächst die Unfallstelle und ging zu Freunden, die in der Nähe wohnten, um sich ihnen anzuvertrauen.

Nur kurze Zeit später entdeckte eine Polizei-Streife während der nächtlichen Routine-Fahrt den verwaisten Unfallwagen und die demolierte Ampel. Dies hatten die Unfallfahrerin und ihre Freunde von weitem beobachtet, so dass die 21-Jährige zur Einsicht gelangte, sich besser doch zu stellen. „Bei der Überprüfung stellten wir fest, dass sie nicht unerheblich alkoholisiert war“, so Polizeikommissar Peter Schwarz. Den Führerschein musste die Wolfsburgerin erstmal abgegeben.

jes

700 Flüchtlinge wird Wolfsburg im Lauf des Jahres aufnehmen. Dann werden rund 1100 Asylbewerber in der Stadt leben. „1100 von weltweit 60 Millionen Menschen, die auf der Flucht sind“, betonte Sylvia Cultus, Leiterin des Integrationsreferates, beim Tag des Flüchtlings am Samstag auf dem Hugo-Bork-Platz.

22.06.2015

Spiel und Spaß am Schillerteich: Gestern endete das dreitägige Kinder-Spielefest „Luftsprünge“. Auch in diesem Jahr war das Riesenparty unter freiem Himmel ein voller Erfolg, mehr als 25.000 Besucher vergnügten sich.

21.06.2015

Während die Verkäufer an der Kasse saßen, räumten Unbekannte das Büro des Edeka-Marktes in der Grauhorststraße leer. Die Beute: Eine größere Menge Bargeld aus dem Tresor und etliche Stangen Zigaretten. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

21.06.2015
Anzeige