Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Amokfahrt: Busfahrer drehte völlig durch
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Amokfahrt: Busfahrer drehte völlig durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 25.06.2015
Aussetzer: Ein Busfahrer der Linie 213 (hier ein anderer Bus der Linie) hat mit Brems- und Beschleunigungsmanövern mehrere Fahrgäste zum Stürzen gebracht. Vier von ihnen wurden verletzt. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Es müssen unglaubliche Szenen gewesen sein, die sich am Dienstag kurz nach 16.35 Uhr in dem Bus abspielten. Die Linie 213 fuhr vom ZOB los in Richtung Laagberg. Laut Zeugen habe der Fahrer beschleunigt und plötzlich stark abgebremst – drei Menschen im hinteren Bereich stürzten und verletzten sich. An der Haltestelle Imperial stieg eine Seniorin mit Rollator zu, die beim Anfahren ebenfalls stürzte und sich verletzte. Unfassbar: Fahrgäste bedrängten den Fahrer, der aber machte keinerlei Anstalten, anzuhalten und zu helfen.

Ein Fahrgast rief die WVG an, die zum Glück sofort reagierte. Das Unternehmen schickte Mitarbeiter los, die den 47-Jährigen am Kunstmuseum stoppten und den Rettungsdienst alarmierten. Ein Kollege übernahm die Linie 213, der 47-Jährige wird laut WVG-Sprecherin Carolin Hoppe nie wieder einen Linienbus steuern: „Dem Mann wurde sofort gekündigt. Wir bedauern den Vorfall zutiefst.“

Am schlimmsten erwischte es eine Frau (45), die starke Prellungen im Klinikum behandeln lassen musste. Anschließend erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Sprecher Sven-Marco Claus: „Wir ermitteln gegen den Mann wegen Unfallflucht und Körperverletzung, weitere Zeugen sollten sich melden“ – Telefon 05361/46460. Ob der Fahrer womöglich angetrunken war, kann die Polizei nicht sagen; die Anzeige wurde erst am nächsten Tag erstattet.

Erst vor wenigen Tagen war ein Busfahrer angezeigt worden, weil durch eine schließende Tür eine Rentnerin (85) schwer verletzt worden war. Auch hier laufen Ermittlungen.

fra

Der Text wurde aktualisiert

Gestern, 13 Uhr: In ganz Deutschland legten Krankenhausbeschäftigte für zehn Minuten die Arbeit nieder und demonstrierten gegen den Personalnotstand. Am Wolfsburger Klinikum nahmen weit über 200 Betroffene an der Aktion teil. Darunter auch Klinikumsdirektor Wilken Köster und weitere Ärzte.

21.07.2015

Das wird die größte Festmeile, die Wolfsburg je gesehen hat: Vom 3. bis 5. Juli steigt zwischen Südkopf und Bahnhof nicht nur die Riesenparty zum 77. Stadtgeburtstag. Gleichzeitig steigt das große Drachenbootrennen - und im Schloss findet die Garten-Romantik statt.

24.06.2015

Schlimmer Unfall, schlimme Folgen: Eine Rentnerin (85) stürzte beim Einsteigen in den Bus an der Haltestelle Kaufhof schwer, zog sich einen Wirbelbruch zu. Die Familie erstattete Anzeige, nun sucht die Polizei Zeugen.

24.06.2015
Anzeige