Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Amokfahrt: Busfahrer drehte völlig durch

Wolfsburg Amokfahrt: Busfahrer drehte völlig durch

Wolfsburg. Was ist bloß in den Mann gefahren? Ein WVG-Busfahrer hat am Dienstag mit spontanen Beschleunigungs- und Bremsmanövern mehrere Fahrgäste in der Linie 213 zu Sturz gebracht, vier Menschen wurden verletzt. Die WVG reagierte und kündigte dem 47-Jährigen sofort, die Polizei ermittelt gegen ihn.

Voriger Artikel
Klinikum: Mitarbeiter fordern mehr Personal
Nächster Artikel
Sommerinszenierung in der Autostadt

Aussetzer: Ein Busfahrer der Linie 213 (hier ein anderer Bus der Linie) hat mit Brems- und Beschleunigungsmanövern mehrere Fahrgäste zum Stürzen gebracht. Vier von ihnen wurden verletzt.

Quelle: Photowerk (bs)

Es müssen unglaubliche Szenen gewesen sein, die sich am Dienstag kurz nach 16.35 Uhr in dem Bus abspielten. Die Linie 213 fuhr vom ZOB los in Richtung Laagberg. Laut Zeugen habe der Fahrer beschleunigt und plötzlich stark abgebremst – drei Menschen im hinteren Bereich stürzten und verletzten sich. An der Haltestelle Imperial stieg eine Seniorin mit Rollator zu, die beim Anfahren ebenfalls stürzte und sich verletzte. Unfassbar: Fahrgäste bedrängten den Fahrer, der aber machte keinerlei Anstalten, anzuhalten und zu helfen.

Ein Fahrgast rief die WVG an, die zum Glück sofort reagierte. Das Unternehmen schickte Mitarbeiter los, die den 47-Jährigen am Kunstmuseum stoppten und den Rettungsdienst alarmierten. Ein Kollege übernahm die Linie 213, der 47-Jährige wird laut WVG-Sprecherin Carolin Hoppe nie wieder einen Linienbus steuern: „Dem Mann wurde sofort gekündigt. Wir bedauern den Vorfall zutiefst.“

Am schlimmsten erwischte es eine Frau (45), die starke Prellungen im Klinikum behandeln lassen musste. Anschließend erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Sprecher Sven-Marco Claus: „Wir ermitteln gegen den Mann wegen Unfallflucht und Körperverletzung, weitere Zeugen sollten sich melden“ – Telefon 05361/46460. Ob der Fahrer womöglich angetrunken war, kann die Polizei nicht sagen; die Anzeige wurde erst am nächsten Tag erstattet.

Erst vor wenigen Tagen war ein Busfahrer angezeigt worden, weil durch eine schließende Tür eine Rentnerin (85) schwer verletzt worden war. Auch hier laufen Ermittlungen.

fra

Der Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang