Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Am Wahltag: 960 Wahlhelfer sorgen für reibungslosen Ablauf
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Am Wahltag: 960 Wahlhelfer sorgen für reibungslosen Ablauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:54 30.08.2016
Auszählung der Briefwahlstimmen: Auch das gehört zu den Aufgaben der 960 Wahlhelfer, die bei der Kommunalwahl am 11. September in Wolfsburg im Einsatz sind. Quelle: Archiv
Anzeige

Dennoch: Es können sich immer noch interessierte Wolfsburger über das Servicecenter (Bürgertelefon 115) oder über das Online-Formular unter www.wolfsburg.de/wahlen  (Stichwort Wahlhelfer) anmelden. Schmidt: „Wer sich jetzt anmeldet, würde eventuell als Nachrücker zum Einsatz kommen, zum Beispiel bei krankheitsbedingten Ausfällen.“

In Wolfsburg gibt es 103 Wahllokale sowie 21 Briefwahlbezirke. Acht Helfer sind dann in zwei Schichten jeweils in den Wahllokalen im Einsatz. Bei den Briefwahllokalen sind es sieben Helfer.

Die Wahlhelfer erhalten dann vom Wahlamt der Stadt Informationen zum Ablauf des Wahltages. Ihre Aufgaben sind vielfältig: zum Beispiel als Schriftführer zur Führung des Wählerverzeichnisses sowie als Beisitzer zur Ausgabe der Stimmzettel. Aber auch die Auszählung der Stimmzettel gemeinsam mit dem Wahlvorstand kann dazugehören. Für ihren Einsatz werden die Helfer entschädigt, sie erhalten 50 Euro.

Unterstützung bekommen sie auch von Experten der Stadtverwaltung: Am Tag der Wahl sind 100 städtische Mitarbeiter aus verschiedensten Bereichen im Einsatz - vom Schulhausmeister, Stadtkassen- und Wahlamtsmitarbeiter über IT-Experten bis hin zu Mitarbeitern der Stadt- und Online-Kommunikation.

Wolfsburg. 12.250 Euro - das ist der Erlös einer Sternfahrt, die der Lions-Club „New Generation“ organisiert hatte. Überwältigt waren Lucas Weiß vom Hospiz in Wolfsburg, und Alexander Michel (Gifhorner Hospizstiftung), die zu gleichen Teilen profitieren. „Wir sind einfach platt“, so Lucas.

30.08.2016

Die Polizei warnt vor einer angeblichen Wunderheilerin. Die Unbekannte wurde einem älteren Ehepaar am Montagvormittag zum Verhängnis. Die 63 Jahre alte Ehefrau wurde von der Unbekannten in einem Lebensmittelmarkt im Strahlsunder Ring angesprochen.

30.08.2016

Wolfsburg. Bewegung in der Wolfsburger Polizei-Affäre: Kripo-Chefin Imke Krysta kehrt nächsten Monat auf ihren Posten in der Polizeiinspektion Wolfsburg zurück. Die Versetzung des früheren Leiters Hans-Ulrich Podehl bleibt bestehen.

30.08.2016
Anzeige