Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Am Steuer eingeschlafen: Unfall in Westhagen

Wolfsburg Am Steuer eingeschlafen: Unfall in Westhagen

Ein Wolfsburger (77) löste gestern Nachmittag in Westhagen einen Verkehrsunfall aus. Er schlief offenbar am Steuer seines Autos ein, rammte dadurch einen Golf und schob diesen 20 Meter über die Fahrbahn. Bilanz: Eine Verletzte (47) und ein hoher Sachschaden.

Voriger Artikel
Autobahn: Unfall mit drei Fahrzeugen
Nächster Artikel
Rabenberg: Golf-Variant gestohlen

Unfall an der Frankfurter Straße: Ein silberner rammte einen weißen Golf; ein 77-Jähriger war eingeschlafen.

Quelle: Photowerk (he)

Der 77-Jährige war mit seinem silbernen Golf gegen 15 Uhr auf der Frankfurter Straße von Fallersleben in Richtung Westhagen unterwegs. Beim Rechtsabbiegen in den Dresdener Ring nickte der Mann dann offenbar plötzlich ein und bemerkte nicht, dass die Autos vor ihm hielten.

Der silberne Golf rammte unkontrolliert den weißen Golf eine 47-jährigen Frau aus dem Landkreis Gifhorn. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen der Frau noch 20 Meter weit geschoben - mitten in den kreuzenden Verkehr auf dem Dresdener Ring.

Die 47-jährige Gifhornerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Sie wurde zur Abklärung vorsichtshalber per Rettungswagen ins Klinikum eingeliefert.

Für den 77-jährigen Unfallverursacher wird das Nickerchen am Steuer voraussichtlich Folgen haben: Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Durch den Unfall entstand an beiden Golf laut Polizei ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr