Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Am Puls der Zeit: Werk-Stadt-Schloss startet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Am Puls der Zeit: Werk-Stadt-Schloss startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 07.03.2017
Es geht wieder los: Auszubildende arbeiten bei Werk-Stadt-Schloss wieder kreativ. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

In der nächsten Woche sind Azubis von Neuland, Schnellecke Logistics, Volkswagen Akademie und Stadt an der Reihe. Alle 40 Teilnehmer arbeiten zum Thema „Was wirklich zählt“ - und zwar mit bunten Klebebändern. Diese Tapes verschnüren nicht nur Pakete perfekt, Künstler schaffen damit Objekte - daraus bildete sich sogar eine richtige Kunstrichtung: Tape Art. Die Berliner Tape-Künstler Erik Kostjuk und Daniel Mangraviti zeigen den jungen Leuten im Schloss, wie man mit diesem Material umgeht.

Erste Arbeiten sind schon entstanden. Zum Beispiel ein Bonbon aus Klebestreifen (alle sagen, ich bin süß), eine Sonne (ich strahle) oder ein Vogel, der für Freiheit steht. Joana Barbetta klebte ein rotes Herz in 3D-Optik. Dafür bekam die 18-Jährige viel Lob von Kostjuk: „Sie kann gut mit dem Tape umgehen.“ Alle Ergebnisse von Werk-Stadt-Schloss sind ab 26. April in einer Ausstellung im Rathaus zu sehen. Gestern entstanden erste Ideen dafür: Auf den Fußboden in der Bürgerhalle, der den Wolfsburg-Stadtplan von 1950 zeigt, klebte die Gruppe ihre persönlichen Wege zwischen Wohnort und Schloss - dem Ort, an dem sie kreativ sind.

syt

Stadt Wolfsburg Unfall auf der Röntgenstraße in Wolfsburg - Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde am Montagabend eine 33 Jahre alte Fußgängerin nach einem Verkehrsunfall auf der Röntgenstraße ins Wolfsburger Klinikum eingeliefert. Die 33-Jährige wurde im Bereich des Fußgängerüberwegs nahe dem Dunantplatz von einem 20-jährigen VW Polo-Fahrer aus Oebisfelde erfasst.

07.03.2017
Stadt Wolfsburg Spannendes Projekt an der Eichendorffschule - Schüler schlüpften in die Lehrer-Rolle

Verkehrte Welt im Gymnasium Eichendorffschule? Nicht Studienräte und ausgebildete Lehrer vermittelten spannende Fakten aus Vergangenheit und Gegenwart; vor den 14- bis 15-Jährigen der Jahrgangsstufe 9 standen Mitschüler. Einziger Unterschied: Die „Dozenten“ gehören dem 12. Jahrgang an.

07.03.2017

Das Wolfsburger Amtsgericht hat einen 29-Jährigen am Montag zu satten 12.000 Euro Geldstrafe verurteilt - wegen Widerstand und Körperverletzung gegen Polizeibeamte sowie die Weitergabe freizügiger Fotos einer Ex-Freundin an Dritte.

06.03.2017
Anzeige