Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Altes Paulus-Gemeindehaus: Abriss soll noch dieses Jahr erfolgen

Wolfsburg Altes Paulus-Gemeindehaus: Abriss soll noch dieses Jahr erfolgen

Die Tage des Paulus-Gemeindehauses auf dem Laagberg sind gezählt: Nachdem das Inventar gegen Spenden verschenkt wurde, steht das Haus leer und soll in den nächsten Wochen abgerissen werden.

Voriger Artikel
Linke und Piraten benennen ihre Pläne
Nächster Artikel
Allersee: Neue Chefs im kolumbianischen Pavillon

Die letzte Stunde hat geschlagen: In den nächsten Wochen soll das Paulus-Gemeindehaus abgerissen werden.

Quelle: Boris Baschin

„Die Ausschreibung für den Abriss läuft, der Vertrag soll im Oktober vergeben werden und ich wünsche mir, dass der Abriss noch dieses Jahr abgeschlossen wird“, sagt Kerstin Heidbrock, pädagogische Geschäftsführung Kitas beim Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen.

Wenn der Winter mild verläuft, könnten vielleicht sogar schon erste Erdarbeiten am Laagberg starten. Anstelle des Gemeindehauses wird das neue Paulus-Kinder- und Familienzentrum entstehen, auf einer Fläche von mehr als 7000 Quadratmetern. Allein der Außenspielbereich soll laut Heidbrock 3000 Quadratmeter groß sein, Die Kita und das Famlienzentrum entstehen auf einer Fläche von 1900 Quadratmetern. Zwei Krippengruppen und fünf Kita-Gruppen entstehen in dem Neubau, zwei davon sind integrative Gruppen. Das Gebäude wird in ein Edgeschoss mit den Gruppen-, Wasch- und Nebenräumen sowie Räumen für Familienzentrum, Büro. Personalbesprechungsraum und Therapieraum unterteilt und ein Untergeschoss mit Küche, Lagerräumen und Haustechnik.

Stadt und Kirchenkreis investiert 6,6 Millionen Euro in das neue Familienzentrum, die jetzige Paulus-Kita zieht um, wenn der Neubau fertig gestellt ist, das Gebäude ist in einem schlechten Zustand. „Aufgrund der baulichen Situation ist keine Auslagerung nötig, umgezogen wird erst, wenn im neuen Gebäude alles fertig wird“, so Heidbrock.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände