Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Alter Fingerabdruck überführte den Täter (35)

Nach 17 Jahren: Raub aufgeklärt Alter Fingerabdruck überführte den Täter (35)

17 Jahre nach der Tat hat die Polizei einen Raubüberfall in Fallersleben aufgeklärt. Mit Hilfe eines alten Fingerabdrucks ermittelte das Landeskriminalamt jetzt einen 35-jährigen Wolfsburger als Tatverdächtigen. Er soll am 20. November 1993 einen 54-Jährigen in der Bahnhofstraße überfallen und ausgeraubt haben.

Voriger Artikel
Großes Bürgerfrühstück: Wieder 3000 Teilnehmer?
Nächster Artikel
Opfer schwer verletzt

Fingerabdruck-Experte: Raub nach 17 Jahren aufgeklärt.

Der 54-jährige Vorsfelder feierte damals mit Arbeitskollegen in einer Gaststätte. Als er gegen Mitternacht auf dem Weg zu einem Taxi war, schlugen plötzlich mehrere Täter auf den Mann ein, nahmen ihm sein Portmonee ab und flüchteten mit 700 D-Mark Bargeld. „Trotz zahlreicher am Tatort gesicherter Spuren wurden keine Täter ermittelt“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Die Ermittlungen wurden seinerzeit ohne Ergebnis eingestellt.
17 Jahre später landeten die Ermittler jetzt einen Volltreffer: Ein Abgleich neuerer Fingerspuren mit ungeklärten Fällen aus den 90-er Jahren brachte die Gewissheit – die Abdrücke stimmten mit denen eines 35-jährigen Wolfsburgers überein. Er war 1993 von Algerien nach Deutschland eingereist und hielt sich vor dem Überfall in der Gaststätte auf. Später fiel er wegen Diebstählen und Körperverletzung auf, wurde zwei Mal verurteilt. „Zu den neuen Vorwürfen machte er keine Angaben“, so Claus.
Der Ausgang des Strafverfahrens ist noch ungewiss – sowohl das Opfer als auch wichtige Zeugen sind inzwischen verstorben.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr