Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Alt-Wolfsburg: Neuer Spielplatz für Schüler
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Alt-Wolfsburg: Neuer Spielplatz für Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 11.04.2015
Ehemaliger Schulsportplatz der Grundschule Alt-Wolfsburg: Hier entsteht ein Spielplatz. Heute sollen die Arbeiten beginnen. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Mit dem neuen Angebot will die Stadt erstmal einen Ausgleich schaffen. Umgesetzt werden von der alten Fläche das Karussell, eine Nestschaukel sowie Markise und Bolztore. Zusätzlich werden eine Doppelschaukel und Sandkasten aufgebaut. Die Gesamtkosten liegen bei rund 26.000 Euro.

Der neue Spielplatz bleibt aber nur eine Zeitlang, denn das gesamte Gelände wird wegen des geplanten Neubaus für die Heilpädagogische Kita der Lebenshilfe (nicht vor 2018) umgestaltet. Deshalb ließ die Stadt auch Ende 2014 den Boden rund um die Peter-Pan-Schule untersuchen, die Ergebnis lagen im Februar vor - und waren besorgniserregend: Es wurde eine Belastung mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffs (kurz PAK) festgestellt. Diese Stoffe können Krebs auslösen.

Sofort wurden die Flächen gesperrt, inklusive eines Spielplatzes. Es müssen rund 2000 Kubikmeter belastender Boden abgetragen und ausgetauscht werden. „Bislang wurde damit noch nicht begonnen, ein genauer Zeitpunkt steht noch nicht fest“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt. Vorsorglich ließ auch die AWO-Kita ihr nahegelegenes Außengelände sperren und überprüfen. Dort stellten Experte nur eine geringe Belastung fest, der Boden soll vorsorglich ausgetauscht werden.

jes

Um den Verkehr in der Innenstadt sorgt sich Detlef Conradt (SPD), Ortsbürgermeister Stadtmitte. „Die Verkehrsbelastungen in den Ortsteilen sind in aller Munde. Dabei fahren die meisten Fahrzeuge auf den Straßen in der Stadtmitte, die Siemensstraße weist tagsüber einen Dezibel-Wert von über 70 auf und ist damit eine der lautesten Straßen Wolfsburgs“, sagt Conradt.

11.04.2015

Im Prozess um den Mord im Asylbewerberheim in Fallersleben sagte gestern der Bruder des Opfers vor dem Landgericht Braunschweig aus. Angeklagt sind zwei Brüder aus Wolfsburg (26 und 35), der jüngere hatte nach einem Streit um Drogen den Asylbewerber Stanley U. mit einer Maschinenpistole erschossen, der als Außenstehender eingegriffen hatte.

08.04.2015

Tierrettung mit traurigem Ende im Seniorenheim Hasselbachtal. Mitarbeiterinnen der Küche hatten den Tierschutzverein gerufen, weil sich eine Katze seit Tagen in einem Kellerfenster-Schacht verkrochen hatte und sich nicht selbst befreien konnte. Vorsitzende Bärbel Gädke holte die Katze aus dem Schacht, musste sie aber einschläfern lassen.

08.04.2015
Anzeige