Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Alsdorff: Laden ist dicht, jetzt wird umgebaut
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Alsdorff: Laden ist dicht, jetzt wird umgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 26.06.2010
Möbel Alsdorff: Der Räumungsverkauf an der Heinrich-Nordhoff-Straße ist abgeschlossen, jetzt wird der Umzug des Sozialkaufhauses vorbereitet. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Anfang Februar gab die Verwaltung bekannt, dass die Stadt das Alsdorff-Haus kauft, in dem Neonazis zuletzt ein KdF-Museum einrichten wollten. Im Herbst soll dort nun das Sozialkaufhaus „Lichtblick“ und eine Zweigstelle der Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt (arug) mit Sitz in Braunschweig einziehen.
„Wir konnten uns das Gebäude jetzt ansehen und uns mit den neuen Mietern grob über eine Raumaufteilung verständigen“, sagte Stadtrat Werner Borcherding. Im Erdgeschoss soll sich das Sozialkaufhaus „Lichtblick“ auf einer größeren Fläche als bislang an der Poststraße einrichten. An der Heinrich-Nordhoff-Straße gebe es zudem größere Lagerkapazitäten.
In den oberen Räumen sollen künftig neue Programme zur Demokratie-Pädagogik entwickelt werden. Reinhard Koch (arug) bezeichnet die Wolfsburger Zweigstelle als „Mini-Landeszentrale für politische Bildung“.
Offiziell übernimmt die Stadtverwaltung das Gebäude im kommenden Monat, doch hinter den zugeklebten Schaufenstern werden schon jetzt die ersten Renovierungsarbeiten vorgenommen. „Vor allem die Elektrik muss für das Sozialkaufhaus angepasst werden, sonst sind keine größeren Arbeiten erforderlich“, so Borcherding.

ke

Grün trifft auf Blau: Die Traditionsmannschaften von VfL Wolfsburg und FC Schalke treten heute um 12.30 Uhr im Stadion am Elsterweg gegeneinander an.

25.06.2010
Stadt Wolfsburg VW-Affäre: Schuster steht in Wolfsburg vor Gericht! - Früherer Skoda-Manager gilt als eine der Schlüsselfiguren

Die vorletzte Runde der VW-Affäre um Schmiergelder und Lustreisen soll am 21. September vor dem Wolfsburger Amtsgericht starten: Dann muss sich der frühere Skoda-Personalchef Helmuth Schuster wegen Untreue, Anstiftung zur Untreue, Beihilfe zum Betrug und Bestechlichkeit verantworten.

25.06.2010

Ganz Wolfsburg sucht das ausgebüxte Schaf vom Hellwinkel. Nicht nur die Polizei ist dem als inzwischen als Kamerunschaf identifizierten Tier auf der Spur. Gestern bot auch Reitbahn-Chef Bill Frank seine Hilfe an: „Falls sich der Besitzer nicht meldet, würde ich das Schaf bei mir aufnehmen.“

25.06.2010
Anzeige