Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Allersee: Wolfsburger (44) rettet Mann das Leben

Wolfsburg Allersee: Wolfsburger (44) rettet Mann das Leben

Das war knapp: Ehrenamtliche Helfer des Wolfsburger Yacht-Clubs Allertal haben jetzt einen Berliner (53) im Allersee vor dem Ertrinken gerettet. Der erfahrene Schwimmer wollte am vergangenen Donnerstag den Allersee vom Steg des Yacht-Clubs aus zweimal überqueren - als ihn plötzlich die Kräfte verließen.

Voriger Artikel
Panne: Bagger kappt Telefonleitung!
Nächster Artikel
14-Jähriger muss 22 Monate in den Knast!

Lebensretter: Mario Schmidt (l.) - hier mit seiner Crew vom Yacht-Club - rettete einen Berliner vorm Ertrinken.

Quelle: Photowerk (bas)

Der Berliner ist ein guter Schwimmer und machte mit seinem Neffen (18) in einem Wohnmobil einige Tage Urlaub in Wolfsburg. Am Donnerstag gegen 20 Uhr sprang er in den Allersee: „Es war ein heißer Tag“, sagt der Berliner. „Außerdem schwimme ich zwei- bis viermal pro Woche bis zu 1500 Meter.“

Diesmal verließen ihn aber plötzlich die Kräfte: „Ich schaffte es gerade noch so, eine Rettungsboje zu erreichen und um Hilfe zu rufen.“ Mario Schmidt, Ausbildungswart beim Yacht-Club Allertal, hörte die Hilferufe, sprang mit einem weiteren Helfer ins Sicherungsboot des Clubs, raste zum hilflosen Mann - gemeinsam zogen sie ihn an Bord. „Sie kümmerten sich sehr gut um meine Erstversorgung“, betont der Berliner dankbar. Nicht nur das: Sie brachten den unterkühlten Mann ins Klinikum und parkten zudem das Wohnmobil des Berliners in Klinikumsnähe. „Das hätte doch jeder getan“, so Mario Schmidt. Sauer ist der Berliner hingegen auf die Notaufnahme im Klinikum: „Ich habe drei Stunden gewartet, dann bin ich ins Wohnmobil gegangen und habe geschlafen.“ Am nächsten Morgen fuhr er zurück nach Berlin. Klinikumssprecher Thomas Helmke nimmt seine Mitarbeiter in Schutz: Blutdruck, Puls, Atemfrequenz und Sauerstoffsättigung habe man gecheckt. Es habe keine Lebensgefahr bestanden, gefährlicher Verletzte habe man zuerst behandelt.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände