Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Allersee: Wolfsburger (44) rettet Mann das Leben
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Allersee: Wolfsburger (44) rettet Mann das Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:41 29.06.2015
Lebensretter: Mario Schmidt (l.) - hier mit seiner Crew vom Yacht-Club - rettete einen Berliner vorm Ertrinken. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Der Berliner ist ein guter Schwimmer und machte mit seinem Neffen (18) in einem Wohnmobil einige Tage Urlaub in Wolfsburg. Am Donnerstag gegen 20 Uhr sprang er in den Allersee: „Es war ein heißer Tag“, sagt der Berliner. „Außerdem schwimme ich zwei- bis viermal pro Woche bis zu 1500 Meter.“

Diesmal verließen ihn aber plötzlich die Kräfte: „Ich schaffte es gerade noch so, eine Rettungsboje zu erreichen und um Hilfe zu rufen.“ Mario Schmidt, Ausbildungswart beim Yacht-Club Allertal, hörte die Hilferufe, sprang mit einem weiteren Helfer ins Sicherungsboot des Clubs, raste zum hilflosen Mann - gemeinsam zogen sie ihn an Bord. „Sie kümmerten sich sehr gut um meine Erstversorgung“, betont der Berliner dankbar. Nicht nur das: Sie brachten den unterkühlten Mann ins Klinikum und parkten zudem das Wohnmobil des Berliners in Klinikumsnähe. „Das hätte doch jeder getan“, so Mario Schmidt. Sauer ist der Berliner hingegen auf die Notaufnahme im Klinikum: „Ich habe drei Stunden gewartet, dann bin ich ins Wohnmobil gegangen und habe geschlafen.“ Am nächsten Morgen fuhr er zurück nach Berlin. Klinikumssprecher Thomas Helmke nimmt seine Mitarbeiter in Schutz: Blutdruck, Puls, Atemfrequenz und Sauerstoffsättigung habe man gecheckt. Es habe keine Lebensgefahr bestanden, gefährlicher Verletzte habe man zuerst behandelt.

bis

Wolfsburg. Ärgerliche Panne: Bei den Bauarbeiten an der Badelandkreuzung durchtrennte ein Bagger aus Versehen einen Glasfaserstrang der Wobcom. 500 Kunden in Vorsfelde, Warmenau, Jembke und Weyhausen konnten deshalb für einige Stunden nicht vom Festnetz aus telefonieren und auch nicht das Internet nutzen.

29.06.2015

Ein Benefizkonzert der Chöre „Tendenz Positiv“ aus Mörse und dem Gospelchor „Rejoice“ aus der Nordstadt begeisterte am Sonntagabend in der Aula des Ratsgymnasiums. Freuen konnten sich aber nicht nur die vielen Zuhörer, sondern auch Kinder und Jugendliche aus der Region: Bei dem Konzert kamen rund 2500 Euro für die United Kids Foundation zusammen.

29.06.2015

In der Nacht zum Sonntag wurde in einem Kiosk im Stadtteil Teichbreite eingebrochen. Die Täter entkamen unerkannt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

29.06.2015
Anzeige