Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Allersee: Über 200 Sportler beim Row and Run

Wolfsburg Allersee: Über 200 Sportler beim Row and Run

Sportliches Ereignis am Allersee: Zum 14. Mal veranstaltete der Wolfsburger Ruder-Club (WRC) gestern den Wettkampf „Row and Run“. Über 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland ruderten und liefen um die Wette.

Voriger Artikel
Fenster aufgehebelt: Einbrecher im FBZ
Nächster Artikel
„Weltkrieg für alle“: Komisch, aber zu lang

Row und Run: Sportler aus ganz Deutschland kamen zum Ruder-Club.

Quelle: Boris Baschin

Die Sportler waren in allen Altersklassen vertreten: Die Spanne reichte von elf Jahren bis Mitte 50. Aus Wolfsburg selbst waren nur fünf Teilnehmer dabei, alle anderen kamen aus dem ganzen niedersächsischen Raum, aber auch aus Berlin und Hamburg. „Wir sind offen für alle Sportler“, sagte Organisator Martin Thiede.

Am Vormittag traten alle im Vereinshaus des WRC im Ruder-Ergometer gegeneinander an. Bis zu acht Teilnehmer saßen dabei gleichzeitig in den Einzel-Ruderboot-Simulatoren. Auf einem großen Monitor konnten Ruderer und Zuschauer verfolgen, wer auf der digitalen Strecke die Nase vorn hatte. „Natürlich kommt es dabei auf Geschwindigkeit an, aber für Kinder haben wir auch einen Preis für die beste Rudertechnik“, erklärte die Vereinssprecherin Meike Buck.

Am Nachmittag mussten die Sportler sich im Laufen beweisen: Je nach Altersklasse ging es 400, 800 oder 3000 Meter am Allersee entlang. Am Ende zählten die Juroren die Ruder-und Laufergebnisse zusammen, um die Gesamtsieger, die Medaillen erhielten, zu ermitteln. Außerdem gab es eine „Finisher-Tombola“. Dabei hatten alle Teilnehmer des „Row and Run“ die Möglichkeit, Preise wie T-Shirts, Handtücher und Sport-Trinkflaschen zu gewinnen.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang