Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Allersee: Badegäste beschweren sich über Gänse-Kot am Ufer

Ekelig: Gänse-Haufen verdrecken Strand Allersee: Badegäste beschweren sich über Gänse-Kot am Ufer

Graugänse trüben das Bade-Vergnügen am Allersee. Seit Tagen verdreckt das Federvieh den Strand mit seinem Kot. „Das ist ekelig“, sagt Nadine Schild (27), die Mutter von zwei kleinen Kindern ist. Bei der Stadt häufen sich inzwischen die Beschwerden über die Tretminen am Allersee.

Voriger Artikel
Ristorante Tarantella: Fenster aufgebrochen – Ist eine Bande am Werk?
Nächster Artikel
Prozess um Attacke vor Möbel Alsdorff

Tretminen am Allersee: Gänse-Haufen verdrecken zurzeit den Strand. Das Bade-Vergnügen für Jung und Alt ist getrübt.

Quelle: Photowerk (bas)

Besonders im Sand am Nordufer liegen viele schwarz-grünliche Haufen. Josef Zimmer geht jeden Tag im Allersee schwimmen und ärgert sich: „Man kommt kaum ins Wasser, ohne in den Dreck zu treten. Das ekelt einen an“, so der 85-Jährige.
Nadine Schild erhebt wegen der Gänse-Exkremente ebenfalls Vorwürfe gegen die Stadt: „Hier am Allersee wurde so viel gemacht, aber auf solche Sachen wird nicht geachtet“, so die 27-Jährige.
Stimmt nicht, sagt Ralf Schmidt, Sprecher der Verwaltung: „Wir haben nahezu jeden Tag Personal im Einsatz, um den Gänse-Kot zu entfernen.“ Dummerweise funktioniere die Verdauung der Vögel in den letzten Tagen aber besonders gut und sie hinterließen deshalb zurzeit auch besonders viele Haufen.
Mitte Juli könnte sich die Lage am Allersee entspannen. Mit dem Ende der Schonzeit für Gänse will die Stadt mit Hilfe der Jägerschaft versuchen, das Federvieh durch Schüsse zu vertreiben.

bm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr