Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Allerpark: Stadt ließ die Holzburg abreißen

Wolfsburg Allerpark: Stadt ließ die Holzburg abreißen

Eine Holzburg auf Abwegen! Die Stadt ließ gestern das Spielgerüst auf der Düne westlich des Allersees abmontieren - das Gerüst drohte zusammenzubrechen. Ob die Spielburg wieder aufgebaut wird, ist unklar: Das Gelände wird für den geplanten Hotel-Neubau ohnehin gestalterisch verändert.

Voriger Artikel
Biergarten startete mit Musik und Spielen
Nächster Artikel
Rummel-Aufbau geht morgen in die heiße Phase

Wurde gestern abgerissen: Die Holzburg auf der Düne im Allerpark. Das Spielgerüst war abgesackt und drohte einzustürzen.

Quelle: Britta Schulze

Im Dezember bemerkte die Stadt, dass die Burg auf der Sanddüne immer weiter absackt und eine Unfallgefahr für Kinder darstellte. Deshalb wurde das Gerüst gesperrt. Gestern bauten Arbeiter das Spielgerät gänzlich auseinander und transportierten die Teile ab.

Die auffällige Burg, die mitten auf einer künstlich aufgeschütteten Düne am Allerpark stand, entstand 2006 im Rahmen des so genannten Sommerlandes am Allerpark. Damals ließ die Stadt für 1,2 Millionen Euro ein 64.000 Quadratmeter großes Gelände am Allersee-Nordufer zum Erholungsgebiet aufarbeiten, dazu gehörten auch die Sanddünen.

Ob die Holzburg jemals wieder an den Allersee zurückkehrt, steht in den Sternen. Denn der Bereich rund um die Düne wird sich bald erneut optisch verändern: Die Volksbank BraWo Projekt GmbH und die Baum-Unternehmensgruppe bauen gemeinsam für 23 Millionen Euro ein Hotel am Allersee, es soll unter der Marke „Courtyard by Marriott“ betrieben werden und rund 150 Zimmer haben.

Stadtsprecher Ralf Schmidt: „Aktuell ist unklar, ob eine gleiche Holzburg aufgebaut wird oder sich ein anderer Standort wählen lässt. Das wird gerade geprüft.“

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang