Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Aller steht in Flammen: Stress für die Vögel?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Aller steht in Flammen: Stress für die Vögel?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 08.05.2014
Schützenfest: Diesmal sollen die Vögel und ihre Nester laut Stadt geschützt werden. Quelle: Fotos: Archiv
Anzeige

Bei der Premiere des kleinen Feuerwerks namens „Aller in Flammen“ zum Rummelauftakt vor einem Jahr waren viele Besucher bis dicht ans Fluss-Ufer gelaufen – Brutvögel schreckten hoch, Eier gingen zu Bruch. Michael Kühn vom Naturschutzbund Nabu schlug daraufhin  eine Art runden Tisch im Vorfeld der Veranstaltung vor, um die Tiere besser zu schützen.

„Und ich gehe davon aus, dass die Stadt das Thema im Zuge der Genehmigung für die Veranstaltung berücksichtigt hat“, sagt der Naturschützer. „Schließlich ist der Mai die Haupt-Brutzeit.“ Auch Schützenfest-Organisator Peter Vorlop, der letztes Jahr bestürzt auf die Vorfälle reagiert hatte, verlässt sich voll und ganz aufs Rathaus: „Ich gehe davon aus, dass Pyrotechniker und Stadt das im Zuge des Genehmigungsverfahrens geklärt haben.“

Habe man tatsächlich, versichert die Stadtverwaltung. Sprecherin Elke Wichmann: „Es wird im Vorfeld der Veranstaltung eine Begehung mit dem Umweltamt geben.“ Dabei werde auch festgelegt, welche Bereiche aus Naturschutz-Gründen gesperrt bleiben. Einer steht bereits fest: In Richtung Allerparkplatz soll das Aller-Ufer gesperrt werden, um Besucher von den naturnahen Bereichen fern zu halten. „So werden Gelege geschützt und der Schilfgürtel nicht beeinträchtigt“, sagt Elke Wichmann.

fra

Anzeige