Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Aller-Renaturierung läuft an

Wolfsburg-Vorsfelde Aller-Renaturierung läuft an

Vorsfelde. In den Vorsfelder Kötherweisen will die Stadt in den nächsten Jahren ein ehrgeiziges Naturschutzprojekt verwirklichen: die Renaturierung der Aller zwischen der Eberstadt und Eispalast.

Voriger Artikel
Automaten gesprengt
Nächster Artikel
Notaufnahme völlig überfüllt

Naturschutzprojekt: Die Stadt will die Aller zwischen Vorsfelde und Eispalast renaturieren und mit Brücken und Bänken „erlebbar“ machen.

Quelle: Foto: Archiv

2014 braucht sie für die Planung, die Bagger sollen 2015 anrollen.

Angestoßen haben das Projekt der Naturschutzbund Nabu, der Angel- und Gewässerschutzverein Vorsfelde (AGV) sowie die SPD Vorsfelde/Wendschott (WAZ berichtete). „Ziel ist es, die alten Allerarme wieder freizulegen“, sagt SPD-Fraktionschef und Ratsherr Willi Dörr. Außerdem sollen wie in Barnbruch und Ilkerbruch Stationen angelegt werden, an denen man „Natur erlebbar machen“ könne. Etwa Plattformen, von denen aus Interessierte Flora und Fauna erkunden können. „Das wäre auch eine touristische Attraktion“, sagt Dörr. Einen ersten Workshop mit Politikern, Aller-Ohre-Verband und Naturschützern gab es bereits, ein weiterer soll bald folgen. Deren Anregungen und Vorstellungen würden in die Planungen eingearbeitet, verspricht Stadtsprecher Ralf Schmidt.

Die Federführung liegt beim Aller-Ohre-Verband. Der Rat hat 50.000 Euro Planungskosten bewilligt. „Schön, dass unser Vorschlag so schnell umgesetzt wird“, freut sich Dörr. „Damit hat niemand gerechnet.“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr