Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Alle sind sich einig: Alte Kirche wird Kulturhaus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Alle sind sich einig: Alte Kirche wird Kulturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.02.2018
St. Elisabeth in Westhagen: Das frühere Gotteshaus soll 40 Jahre nach seiner Weihung zum Kulturhaus umgebaut werden.  Quelle: Stadt Wolfsburg
Anzeige
Westhagen

 In Westhagen fehlen öffentliche Räumlichkeiten für private Feiern. „Es kommen viele Anfragen von Privatleuten“, sagt Ortsbürgermeisterin Ludmilla Neuwirth (CDU). Nun ist Besserung in Sicht: Am Dienstagabend stimmte der Ortsrat einstimmig für die Einrichtung eines Kulturhauses in der ehemaligen St.-Elisabeth-Kirche. Auch zwei Empfehlungen für die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule fielen einstimmig aus.

Eine Million Euro sollen in die Umgestaltung des früheren Gotteshauses am Marktplatz fließen. Neue Technik, eine Küche und vieles mehr sollen die einstige Kirche in ein Veranstaltungszentrum verwandeln, dass für Feiern ebenso dienen soll wie für Konzerte oder Theaterstücke (WAZ berichtete). Dabei sollen Altarstein und Taufbecken erhalten bleiben. Das war den Politikern im Ortsrat wichtig, um an die 40-jährige Geschichte des Hauses zu erinnern. „Diese Kirche hat viel für die Menschen getan“, sagt Neuwirth.

Material fürs Kulturhaus? Nein, hier wird nur Mobiliar für die benachbarte St.-Franziskus-Kita im ehemaligen Gemeindehaus zwischengelagert. Quelle: Stadt Wolfsburg

Eine Herausforderung wird die Finanzierung. Die Stadt will versuchen, 90 Prozent der Kosten über Fördermittel an Land und Bund abzugeben. Klappt dies nicht, würde man sich 2019 um eine neue Förderung bewerben – und so lange mit der Einrichtung des Kulturzentrums warten.

Jeweils rund 500.000 Euro für zwei Maßnahmen sollen nach dem Willen der Stadtverwaltung und auch des Ortsrates in die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule fließen. So soll das Außengelände der Jahrgänge fünf bis sieben rund acht Jahre nach Beginn der Gebäudesanierung aufgewertet werden. „Durch den Bauverkehr wurde das Gelände in Mitleidenschaft gezogen“, weiß Neuwirth. Dies solle sich bald ändern. Eine weitere halbe Million fließt in die Decke der Gymnastikhalle im Trakt A. Große Beeinträchtigungen für den Sportunterricht der Kinder soll es nicht geben.

Von Kevin Nobs

Wolfsburg investiert Millionen in den Wohnungsbau. Seit 2016 läuft die Offensive, bis 2020 entstehen mehr als 5000 neue Wohnungen. Ist’s damit getan? Mitnichten! Die Volkswagenstadt muss weiterbauen, wenn sie weiterwachsen möchte.

11.03.2018

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Falko Mohrs ist jetzt einstimmig zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen im Deutschen Bundestag gewählt worden.

22.02.2018

Es fehlt nur noch, dass ein vertrockneter Busch durchs Bild treibt. Am Hochwasserbehälter bei Nordsteimke hatte die LSW für einen regelrechten Kahlschlag gesorgt. Jetzt entschuldigt sich das Unternehmen für sein Vorgehen.

22.02.2018
Anzeige