Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Alkoholisierte Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Alkoholisierte Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 23.04.2017
Mit Alkohol am Steuer erwischt: Fahrzeugführer müssen ihren Führerschein abgeben. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Da ein Atemtest bei dem 44-jährigen Wolfsburger einen Wert von über 1,1 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt sofort unterbunden.

Auf der Polizeiwache wurde eine angeordnete Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Fahrers beschlagnahmt.

Verkehrskontrolle in Vorsfelde

Kurze Zeit später, gegen 23:50 Uhr, führten Beamte eine allgemeine Verkehrskontrolle auf der Neuhäuser Straße in Vorsfelde durch.

Dabei wurde ein Audi aus Sachsen-Anhalt überprüft. Bei dem Fahrzeug war der TÜV bereits abgelaufen. Bei dem entsprechenden Gespräch mit der 36-jährigen Fahrzeugführerin aus Oebisfelde stellten die Kontrollbeamten Atemalkohol fest.

Auch hier ergab der Vortest einen Wert über 1,1 Promille. Nach Unterbindung der Weiterfahrt wurden auch hier Strafermittlungen eingeleitet.

Dazu wurde eine Blutenahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

ots

Am Samstagabend hatten unbekannte Täter versucht in eine Erdgeschosswohnung am Eichelkamp einzubrechen, während die 80-jährige Bewohnerin im Nebenraum schlief. Durch die Einbruchsgeräusche geweckt wachte die Rentnerin auf, machte Licht und vertrieb so die Täter. Die Polizei hofft auf Zeugen.

23.04.2017
Stadt Wolfsburg Jugendliche besprühten legal die Wand - Graffiti verziert St.-Markus-Gemeindezentrum

Reislingen. Jugendliche aus der Propstei Vorsfelde und der Reislinger St. Markus-Kirchengemeinde gestalteten am Samstag einen Teil der Umzäunung der St. Markus-Kirche und des Gemeindezentrums. Es war eine „ganz legale und erlaubte Aktion der jungen Leute“, sagte Margitta Knape vom Kirchenvorstand der St. Markus-Gemeinde.

23.04.2017

Aus dem verfallenen Romantikpark Landleben wird das Erlebnis-Areal „Schöne Heide“. Ein Investor will viele Millionen Euro investieren. Dazu gehört auch Einzelhandel auf einer Verkaufsfläche von riesigen 6500 Quadratmetern.

21.04.2017
Anzeige