Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Alkoholfahrten: Mit 3,36 Promille gegen Baum

Wolfsburg Alkoholfahrten: Mit 3,36 Promille gegen Baum

Die Polizei in Wolfsburg registrierte im Laufe des Sonntag gleich drei Autofahrer, die nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss standen.

Voriger Artikel
Sohn in Zelle: Mutter beschimpft Polizisten
Nächster Artikel
Einbruchsversuch in Wohnung

Betrunken am Steuer: Eine von drei Promille-Fahrten am Sonntag endete mit einem Crash.

Quelle: Archiv

- Um 07.12 Uhr stellten die Beamten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Schulenburgallee bei einem 46 Jahre alten Mann aus Wolfsburg einen Wert von 0,81 Promille fest. Gegen ihn leiteten die Ordnungshüter ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren  ein.

- Kurz zuvor hatte eine Funkstreifenbesatzung in Westhagen einen Autofahrer gestoppt, der durch seine Fahrweise auffällig geworden war. Um kurz vor sieben Uhr in der Frühe fuhr er auf dem Dresdener  Ring mit seinem schwarzen Golf in Schlangenlinien. Die Beamten  hefteten sich an seine Fersen und konnten noch beobachten, wie er im  Stralsunder Ring vergeblich versuchte sein Fahrzeug einzuparken. 

Nachdem er sein Einparkmanöver abgebrochen hatte kontrollierten ihn  die Ordnungshüter. Hierbei kam heraus, dass es sich um einen 37 Jahre alten Wolfsburger handelt. Bei der Kontrolle stellten die Beamten  deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen, den meinte er verloren zu haben. Daraufhin baten ihn die Polizisten aus dem Auto. Hierbei wurde das ganze Ausmaß der Alkoholbeeinflussung sichtbar: Der Mann hatte neben einer verwaschenen Aussprache auch einen stark schwankenden Gang.

Der Versuch einen Atemalkoholtest durchzuführen wurde nach mehrmaligen Versuchen abgebrochen. Die Beamten nahmen den Mann mit zur Polizeiwache, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Das Ergebnis wird in den nächsten Tagen erwartet.

- Den Vogel schoss ein 31 Jahre alter Mann aus Wolfsburg ab, der gegen 22.30 Uhr gleich ohne gültige Fahrerlaubnis und mit deutlich zu viel Alkohol im Blut mit dem Fiat Punto seiner getrennt lebenden Ehefrau unterwegs war. Dieser hatte er zuvor die Fahrzeugschlüssel entwendet und war mit dem Wagen stiften gegangen.

Anschließend geriet er auf der Landesstraße 290, Umgehungsstraße von Wendschott in Richtung Rühen in einer Kurve vermutlich aufgrund der Alkoholbeeinflussung in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dortigen  Baum. Wie durch ein Wunder wurde der 31-Jährige bei dem Unfall nicht verletzt.

Beide Airbags im Fahrzeug lösten aus. Die sofort Alarmierte Polizei war wenige Minuten später vor Ort und bemerkte den Alkoholgeruch in der Atemluft des 31-Jährigen. Einem freiwilligen Atemalkoholtest stimmte der Mann zu, der einen Wert von 3,36 Promille auf dem Display anzeigte. 

Anschließend wurde der Mann zur Dienststelle nach Wolfsburg gebracht, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände