Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Alkoholfahrt: Zeuge wollte Unfallfahrer decken

Wolfsburg-Warmenau Alkoholfahrt: Zeuge wollte Unfallfahrer decken

Warmenau. Ein 58 Jahre alter Wolfsburger muss sich wegen Strafvereitelung  verantworten. Dem 58-Jährigen wird vorgeworfen, sich am Sonntagmittag als Unfall-Fahrer eines Golfs ausgegeben zu haben. Die Ermittlungen deuten jedoch auf einen anderen Ablauf hin. 

Voriger Artikel
Zahlreiche Kellerräume in Wohnblock aufgebrochen
Nächster Artikel
Razzia im Asylheim: Zwei Männer in U-Haft
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Aufgrund von Ermittlungen besteht vielmehr der Verdacht, dass der alkoholisierte  51-jährige Halter des Fahrzeugs selbst um 12.45 Uhr den Unfall auf  der Hannoverschen Straße in Kästorf verursachte hatte und von der Unfallstelle geflüchtet war.

Als die Beamten zur Unfallaufnahme ankamen, habe sich der  58-Jährige sofort als Fahrer zu erkennen gegeben. Danach informierten die Beamten den Halter, wobei erste Zweifel aufkamen, so ein Beamter. Der 51-Jährige gab an, nicht gefahren zu sein, obwohl er von einem  weiteren Zeugen am Unfallort gesehen wurde.

Ein Alkoholtest des Wolfsburgers ergab 1,26 Promille. Der 51-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gerutscht. Es entstand ein Schaden von  7.500 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr