Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Alkohol am Steuer: Verkehrskontrollen auf dem Laagberg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Alkohol am Steuer: Verkehrskontrollen auf dem Laagberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 12.08.2018
Alkoholtests auf dem Laagberg: Eine 57-jährige Wolfsburgerin hatte Alkohol im Blut. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

In der Nacht zum Sonntag wurden ab 00.00 Uhr mehrere Fahrzeugführer im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Laagbergstraße kontrolliert.

57-jährige Wolfsburgerin mit Alkohol am Steuer

Um 00.15 Uhr wurde dabei eine 57-jährige Wolfsburgerin mit einem Audi angehalten. Bei der Überprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau fest. Der anschließend durchgeführte freiwillige Atemalkoholtest erbrachte eine Atemalkoholkonzentration von 0,64 Promille.

Die Frau wurde daraufhin zur Dienststelle gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde.

Einen Monat Fahrverbot

Die Frau erwartet nun ein Fahrverbot von einem Monat, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro plus die Kosten der Blutentnahme.

von der Redaktion

Grandioses Finale für „Jazz & More“: Die Dixieland-Combo „Traditional Old Merry Tale Jazzband“ löste am Samstagvormittag wahre Begeisterungsstürme aus. Es war das letzte Konzert der Jazz-Reihe der WMG in diesem Sommer. Auch die Veranstaltung „Summer in The City“ endete am vergangenen Wochenende.

12.08.2018

Stockender Verkehr, ewige Parkplatzsuche und Abgase in der Luft – so sieht es in vielen Großstädten aus. Doch es geht auch anders, in dem man vom Auto aufs Fahrrad umsteigt. Am Samstag startete in der Porschestraße die Aktion Stadtradeln, die vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) ins Leben gerufen wurde.

12.08.2018

Die Wolfsburger Flüchtlingshilfe ist umgezogen: Sie sitzt jetzt im Freizeitheim West auf dem Laagberg. Aber wirklich ideal sind die Arbeitsbedingungen dort auch nicht. Doch sie könnten bald besser werden.

11.08.2018
Anzeige