Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
„Aktenzeichen XY“ berichtet über RAF-Terroristen

Wolfsburg „Aktenzeichen XY“ berichtet über RAF-Terroristen

Die Suche nach drei RAF-Terroristen geht weiter. Zum zweiten Mal berichtet heute die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ (Beginn 20.15 Uhr) über den Überfall des schwerbewaffneten Trios auf einen Geldtransporter am Real-Markt in Nordsteimke.

Voriger Artikel
Gefahr für Hunde: Dubiose Köder und Splitter
Nächster Artikel
Frontalzusammenstoß: Zwei Frauen verletzt

„Aktenzeichen XY... ungelöst“: Moderator Rudi Cerne thematisiert heute noch einmal den Nordsteimker Überfall.

Quelle: Archiv

Nach dem ersten Zeugenaufruf hatte es etliche Hinweise, aber nicht den großen Durchbruch bei der Fahndung nach den Tätern gegeben.

300 neue Hinweise hatten die Kripo-Ermittler nach der XY-Sendung am 20. Januar bekommen (WAZ berichtete). Geschnappt wurden die mutmaßlichen RAF-Terroristen Burkhard Garweg, Ernst Straub und Daniela Klette aber nicht.

In der heutigen Sendung gibt es keinen neuen Filmbeitrag, der Leiter der Ermittlungsgruppe wird Moderator Rudi Cerne aber im Studio Fragen beantworten. Auch das aktuellste Phantombild (r.) soll erstmals in der Sendung gezeigt werden.

Das Trio steht aufgrund von DNA-Spuren im Verdacht, im vergangenen Jahr zwei Geldtransporter in Nordsteimke und Stuhr bei Bremen überfallen zu haben, bewaffnet jeweils mit zwei Schnellfeuergewehren und einer Panzerfaust. In beiden Fällen flüchteten die Täter ohne Beute.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr