Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Aggressives Klima“: Polizisten werden immer öfter Opfer von Gewalt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Aggressives Klima“: Polizisten werden immer öfter Opfer von Gewalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 09.03.2018
Sorgen Bodycams für einen postiven Effekt? Polizisten werden immer öfter zur Zielscheibe von Gewalt. 2017 gab es in Wolfsburg 75 Angriffe gegen Ordnungshüter. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Immer öfter werden Polizeibeamte bei Einsätzen und Kontrollen im Wolfsburger Stadtgebiet zur Zielscheibe von Gewalt und Aggressionen. 75 Gewaltakte gegen Ordnungshüter weist die aktuelle Kriminalitäts-Statistik für das vergangene Jahr aus. „Das ist ein besorgniserregender Anstieg“, betonte Inspektionsleiter Olaf Gösmann.

2016 lag die Zahl solcher Taten bei 44. Das entspricht einem Zunahme um gut 70 Prozent. „Polizeibeamte arbeiten in Wolfsburg in einem besonders aggressiven Klima“, bilanziert Olaf Gösmann. Insgesamt 15 seiner Kollegen sind im vergangenen Jahr durch körperliche Attacken verletzt worden, acht davon so schwer, dass sie mehrere Tage oder sogar Wochen nicht dienstfähig waren. Ein Beamter erlitt einen Nasenbeinbruch, ein anderer mehrere Knochenbrüche.

Hinzu kamen 28 Fälle von Widerstand gegen die Beamten, bei denen es nicht zum Ausbruch von Gewalt kam (2016: 27).

Wolfsburgs Polizeichef Olaf Gösmann hofft auf empfindliche Strafen und die damit verbundene Abschreckung für solche Täter durch die Justiz. Er verweist auf eine empfindliche Geldstrafe im vierstelligen Bereich für einen Mann, der sich bei einer Kontrolle auf einem Spielplatz in Westhagen äußerst aggressiv gegeben und einen Polizeibeamten aufs Übelste beleidigt hatte.

In diesem Jahr ist laut Olaf Gösmann vorgesehen, fünf Bodycams für die Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt anzuschaffen. Von der Nutzung der Kameras erhofft er sich einen „positiven Effekt“. Unumstritten ist der Einsatz der Aufnahmegeräte für die Beamten allerdings nicht. Die niedersächsische Datenschutzbeauftragte Barbara Thiel hielt den Einsatz Mitte Februar für „rechtswidrig“.

Von Jörn Graue

Für vier Jahrgänge fiel der Unterricht aus: Ein kaputtes Heizungsrohr hat am Schulzentrum in der Kreuzheide massive Schäden angerichtet. Bis auf weiteres müssen die Schüler enger zusammenrücken.

07.03.2018

Die Zahl der bekannten Grippefälle im Klinikum hat sich seit Ende Februar mehr als verdoppelt. Mittlerweile werden deutschlandweit die Labortests für die Diagnose knapp – und Durchfallerkrankungen entwickeln sich zu einem weiteren Problem.

07.03.2018

Seit mehr als einem Jahrzehnt unterstützt der Wolfsburger Optiker Ehme de Riese den Förderverein „ready4work“. Am Dienstag erhöhte er das Spendenaufkommen für zusätzliche Ausbildungsplätze um weitere 2800 Euro – der Erlös aus einer Verkaufsaktion zum Tag der Niedersachsen.

07.03.2018
Anzeige