Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Adventsmarkt im Klinikum: Handarbeiten und witzige Wichtel
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Adventsmarkt im Klinikum: Handarbeiten und witzige Wichtel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 26.11.2018
Klinikum: Im Foyer fand am Samstag und Sonntag wieder der alljährliche Adventsbasar statt. Quelle: Roland Hermstein
Klieversberg

Erlesene adventliche Dekorationen, kunstvolle Handarbeiten und allerlei Nützliches für die ganze Familie prägten den traditionellen Adventsbasar, den der Förderverein des Klinikums Wolfsburg am Sonnabend und Sonntag zum 23. Mal im Foyer ausgerichtet hat. Patientenfürsprecherin Ursula Knaack und ihre Mitstreiterinnen aus dem Förderverein freuten sich mit den 15 Ausstellern über rege Resonanz.

„Etwa im August sind die Vorbereitungen für den Basar angelaufen“, sagte Ursula Knaack, „und die Mühen haben sich offensichtlich wieder gelohnt.“ Das bestätigten auch die Beschicker, unter ihnen zumeist bewährte Teilnehmer, deren Qualität und Produktmix den relativ anspruchsvollen Vorgaben der Veranstalter entsprachen.

Erlesener Produktmix: Dekorationen, Socken und getöpferte Weihnachtswichtel – das Angebot bestach einmal mehr durch Vielfalt. Quelle: Roland Hermstein

Gertrud Tendler aus Groß Brunsrode etwa darf sich alljährlich für ihre gestrickten Socken auf Stammkunden freuen. Dagmar Lehmann aus Wolfsburg fand einen Interessierten für den witzigen getöpferten Weihnachtswichtel: Thomas Fröhlich aus Königslutter nutzte den Basar, um einem Freund im Krankenhaus eine Freunde zu machen. „Ist doch ein niedliches Mitbringsel statt Blumen“, erklärte er.

Einnahmen für den Förderverein des Klinikums

Standgelder, der Verkauf eigener Produkte und das Angebot von selbstgebackenem Kuchen wirkten sich positiv auch auf die Kasse des Förderverein aus. „Es gilt, eine Fülle von Arbeiten zu leisten und zu finanzieren“, so Ursula Knaack, zugleich Vorstandsmitglied im Förderverein.

Auch die Wolfsburger Elfen stellten ihre Arbeit dem Publikum vor. „Wir nutzen gern diese Chance“, so Gaby Sitzlack und Lena Behrens, „unsere Aktivitäten für Sternenkinder und Frühchen noch bekannter zu machen“.

Von Burkhard Heuer

Keiner macht schönere Fake-News: Mit dem satirischen Nachrichtenformat „Der Postillon“ sorgten die Moderatoren Anne Rothäuser und Thieß Neubert am Freitagabend für großartige Stimmung im Spiegelsaal des CongressParks.

26.11.2018

Es geht voran: Das Bauprojekt „Wohnen und Handel am Schlesierweg“ macht Fortschritte. Ende 2019 soll der Komplex mit 65 Wohnungen, Arztpraxen und Einzelhandel fertig sein.

26.11.2018

Über 1000 Besucher stöberten am Sonntag bei dem zum 24. Mal stattfindenden Adventsmarkt im Mehrgenerationenhaus am Hansaplatz zwischen „Kitsch und Kunst“. Zehn der 30 Anbieter waren erstmalig mit dabei und sorgten somit auch bei Stammgästen für neue Inspirationen.

25.11.2018