Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Adventsgespräch: VW und Stadt halten zusammen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Adventsgespräch: VW und Stadt halten zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 02.12.2015
Austausch: Vertreter von Stadt, Volkswagen und VW-Betriebsrat trafen sich zum Adventsgespräch im Schloss. Quelle: Gero Gerewitz

Alle waren sich einig: Zusammen schaffen wir das. „Die aktuelle Entwicklung ist nicht die erste Talfahrt, die Stadt und VW gemeinsam meistern - mit einem Unterschied: Die Stadt hat aus früheren Krisen gelernt, wir wissen, wie wir auch schwierige Zeiten überwinden“, erklärte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. VW-Chef Matthias Müller machte klar, dass der Konzern sich angesichts des Wettbewerbs neu ausrichten müsse, um „auch übermorgen noch relevant zu sein“ - unabhängig vom Abgas-Skandal. „Für Volkswagen, aber auch für Wolfsburg bin ich zuversichtlich, dass dies gelingen kann und gelingen wird“, so der VW-Chef.

Das Verhältnis zwischen Mohrs und Müller schien gestern Abend ungetrübt, die Begrüßung war sehr herzlich. Überhaupt war die Stimmung locker. VW-Markenchef Herbert Diess erschien wegen Verkehr und Parkplatznot am Schloss zu spät zum Gruppenfoto-Termin. Kein Problem, alle stellten sich noch einmal auf.

Betriebsratschef Bernd Osterloh ist überzeugt, dass VW und Stadt die Krise meistern, „auch wenn das sicherlich der tiefste Einschnitt in der Unternehmensgeschichte ist“. Dr. Wolfgang Porsche will bei der Bewältigung als Aufsichtsratsmitglied und Vorsitzender des Sonderausschusses Diesel aktiv mithelfen, versprach er: „Ich setze felsenfest darauf, dass die Stadt Wolfsburg gemeinsam mit Volkswagen die Lage meistert und noch an Stärke gewinnt.“ Und: Die Familien Porsche und Piëch stehen zu VW und Wolfsburg als Konzernsitz.

syt

Wolfsburg. Da hat die Stadt schnell reagiert. Gestern hatte die WAZ den schlechten Zustand der neu verlegten Pflastersteine auf der Pestalozziallee angeprangert. Und schon zur Mittagszeiten rückten Bauarbeiter an und beseitigten die Stolperfallen.

01.12.2015

Die Arbeitslosenzahl ist im November in Wolfsburg auf den tiefsten Stand überhaupt gesunken. 2955 Menschen waren im vergangenen Monat ohne Job, die Arbeitslosenquote betrug 4,4 Prozent - beides die niedrigsten Werte seit Bestehen der Statistik. Allerdings rechnen Arbeitsmarktexperten in den kommenden Monaten wieder mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen.

01.12.2015

258 Wolfsburger Kinder sammelten 3000 Grüne Meilen für den Klimaschutz. Sie beteiligten sich damit wieder an der Kampagne „Kleine Klimaschützer unterwegs“ und engagierten sich mit Herz und Fuß für den Schutz unseres Klimas.

01.12.2015