Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Achtjährige auf Zebrastreifen angefahren

Wolfsburger übersah junge Radfahrerin Achtjährige auf Zebrastreifen angefahren

Am Montagnachmittag wurde eine achtjährige Radfahrerin Opfer eines Verkehrsunfalls. Ein 29-jähriger Seat-Fahrer hatte in dem Wolfsburger Stadtteil Rabenberg das Mädchen auf ihrem Fahrrad übersehen und angefahren. Weil das Mädchen einen Fahrradhelm trug, verletzte es sich bei dem Zusammenstoß nur leicht.

Voriger Artikel
Nadine Schnall sucht ihren Halbbruder
Nächster Artikel
Polizei bittet um Hinweise bei Einbrüchen

Ein Rettungswagen brachte die Achtjährige nach dem Zusammenstoß ins Wolfsburger Klinikum.

Quelle: Kevin Nobs

Wolfsburg. Es war am Montagnachmittag gegen 14.00 Uhr, als der 29 Jährige mit seinem roten Seat auf der Straße Burgwall in Richtung Braunschweiger Straße unterwegs war. In Höhe eines dortigen Zebrastreifens bemerkte er ein kleines Mädchen, welches mit seinem Fahrrad den Radweg in gleiche Richtung befuhr. Nach Aussagen von Beteiligten und Zeugen befuhr das Kind mit seinem Fahrrad den Zebrastreifen. Hier kam es trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung des Seats zum Zusammenstoß zwischen dem kleinen Mädchen auf dem Fahrrad und dem Fahrzeug des 29-Jährigen.

Der Fahrzeugführer und anwesende Zeugen kümmerten sich sofort um die Achtjährige. Das Mädchen trug zum Glück einen Fahrradhelm und verletzte sich bei dem Zusammenstoß nur leicht. Trotzdem wurde sie mit einem Rettungswagen vorsorglich zur Untersuchung ins Wolfsburger Klinikum gebracht.

Am Fahrrad und dem PKW entstand ein nicht sichtbarer Sachschaden. Die Ermittlungen dauern an.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr