Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Acht Festnahmen: Polizei zerschlägt Drogenring
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Acht Festnahmen: Polizei zerschlägt Drogenring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 19.06.2010
Sichergestelltes Kokain: Polizeisprecher Sven-Marco Claus präsentiert den Drogenfund. Quelle: Photowerk (mar)
Anzeige

Die Männer (20/24/30) und eine 21-jährige Mittäterin waren am Donnerstag gegen 12.30 Uhr auf der Rückfahrt von einem Drogengeschäft in Hannover. Der spektakuläre Zugriff erfolgte in Fallersleben: Mit Sturmhauben vermummte Fahnder stoppten den BMW des Quartetts nach der Abfahrt von der A 39 auf der Erich-Netzeband-Straße.
„Bei der Überprüfung versuchte der 20-Jährige zunächst zu flüchten“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Die Einsatzkräfte konnten den Mann nach etwa 80 Metern überwältigen. Im BMW stellten die Beamten 197 Gramm Kokain sicher.
Im Zuge der Ermittlungen nahm die Polizei drei weitere Männer (24/29/31) und eine 26-jährige Wolfsburgerin fest. Die Fahnder durchsuchten insgesamt acht Wohnungen in der Innenstadt. Dabei stellten sie weitere 50 Gramm Kokain und 17.000 Euro Bargeld sicher. Drei beschuldigte Männer wurden am Donnerstagabend wegen fehlender Haftgründe wieder freigelassen.
Die Staatsanwaltschaft beantragte gestern Haftbefehl gegen alle vier Insassen des BMW. Die 21-Jährige kam aber auf freien Fuß, der Haftbefehl gegen einen Verdächtigen wurde gegen Auflagen außer Kraft gesetzt – zwei Männer sitzen in U-Haft.

htz

In Wolfsburg wohnt eine Oscar-Preisträgerin. Briefträgerin Elvira Schulz wurde von der Deutschen-Post-Niederlassung Braunschweig als „Zustellerin des Jahres 2009“ ausgezeichnet. Als Anerkennung bekam sie einen etwa 20 Zentimeter großen, goldfarbenen Oscar verliehen. „Der steht jetzt in meiner Küche“, sagt die 56-Jährige.

19.06.2010

VW präsentiert in der Autostadt am Montag und Dienstag erneut die AutoShow mit neuen Modellen – an den letzten Tagen kamen bereits über 3000 Besucher.

19.06.2010

Zwei Anlässe gab es für die bewegende Feierstunde, die hunderte Teilnehmer – darunter neun ehemalige Zwangsarbeiter – gestern Abend zwischen Markthalle und Europahaus erlebten: Der Platz erhielt den Namen „Sara-Frenkel-Platz“, gleichzeitig wurde ein Zwangsarbeiter-Denkmal enthüllt.

19.06.2010
Anzeige