Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Abstiegsgefahr birgt Konfliktpotenzial

Wolfsburg Abstiegsgefahr birgt Konfliktpotenzial

Wenn der VfL am Samstag (15.30 Uhr) den 1. FC Nürnberg empfängt, dürften auch um die 2000 Fans aus Franken in der VW-Arena sein. Dass die Tabellensituation der Gäste - Nürnberg ist Vorletzter - zusätzliches Konfliktpotenzial bietet, weiß auch die Polizei.

Voriger Artikel
Serie in Fallersleben: Drei neue Einbrüche
Nächster Artikel
Das Konto abgeräumt

VfL gegen Nürnberg: Die Polizi will die Club-Fans am Samstag im Auge behalten.

Quelle: Photowerk (he)

Entsprechend genau will sie die Club-Fans im Auge behalten.

Rund 1700 Karten wurden bis gestern für den Gästebereich verkauft, die Polizei rechnet aber damit, dass noch etliche dazu kommen. „Die Erfahrung zeigt, dass es bei Fans abstiegsgefährdeter Clubs ein gesteigertes Interesse gibt, ihre Mannschaft zu Auswärtsspielen zu begleiten“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Vier bis fünf Reisebusse werden sich auf den Weg nach Wolfsburg machen, der größte Teil der Nürnberger reist nach Erkenntnissen der Polizei mit dem Zug an. „Reiter und Diensthundeführer werden die Fans auf dem Weg vom Bahnhof zum Stadion und zurück im Auge behalten“, so Claus - insbesondere diejenigen, die als gewaltbereit bekannt sind.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang