Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Abschied von Hans-Joachim Throl
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Abschied von Hans-Joachim Throl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 04.05.2018
Besuch beim FDP-Kreisverband: Bundestagsabgeordnete Ulla Ihnen (4.v.l.) stellte sich in Wolfsburg vor und verabschiedete Hans-Joachim Throl (rechts). Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Mehr als 40 Jahre lang vertrat der Jurist und Kunstliebhaber Hans-Joachim Throl die FDP im Rat der Stadt Wolfsburg, bei der letzten Kommunalwahl überließ er aber der nachfolgenden Generation die Kandidatur. Jetzt tritt der 65-Jährige auch als Kreisvorsitzender zurück; ein Jahr früher als eigentlich geplant.

Ansprechpartnerin für den Kreisvorstand

Zum Abschied im Courtyard by Marriott-Hotel am Allersee kam die Bundestagsabgeordnete Ulla Ihnen, früher Staatssekretärin im Landes-Umwelt-Ministerium und ebenfalls Juristin. Beide studierten in Göttingen. Sie stellte sich den Wolfsburgern als Ansprechpartnerin vor – und verabschiedete den verdienten Parteikollegen.

Geschenk zum Abschied

Nachfolgerin ist Kristin Krumm, die gemeinsam mit Marco Meiners im Rat sitzt. Zum FDP-Vorstandsteam gehören zudem Verony Reichelt und Markus Nöhre. Krumm überreichte dem früheren Fraktionskollegen einen gerahmten Nachdruck der WAZ vom 1. November 1976. Es war Throls erster Tag im Rat.

Vertrauen in die junge Generation

Seinen Abschied habe er langfristig geplant, so Throl. 2019 wollte er den Vorsitz abgeben. Aber: „Meine Wahl zum Ehrenbürger, über die Fraktionsgrenzen hinaus, hat mich sehr stolz gemacht. Es schien es mir unpassend, weiterhin parteipolitisch in der ersten Reihe tätig zu sein“, erklärt er und ergänzt: „Die FDP ist gut aufgestellt. Kirstin Krumm und Marco Meiners bilden eine gute Gemeinschaft, sie ergänzen sich.“

Fachmann für Kultur: Dieses Archivfoto zeigt Hans-Joachim Throl mit einem Kunstführer. Seinen Aufgaben im Kuratorium der Emil-Nolde-Stiftung will er künftig noch mehr Zeit widmen. Quelle: Britta Schulze

Für die Stadt wünscht sich Throl zeitnah einen Anbau am Hallenbad und irgendwann das geplante Bildungshaus. Seine Freizeit wird der Rechtsanwalt jetzt der Familie und dem Kuratorium der Emil-Nolde-Stiftung Seebüll widmen, dem er seit 2013 vorsteht.

Von Andrea Müller-Kudelka

Selbst der Sicherheitsdienst konnte den Aggressor in einem Servicebüro der Stadt nicht bändigen. Beim folgenden Einsatz der Polizei wurde eine Beamtin durch einen Faustschlag leicht verletzt.

06.05.2018

Das muss doch nicht sein: Immer wieder wüten Einbrecher auf der Kleingartenanlage Waldfrieden an der Reislinger Straße. Fische, Pflanzen, Werkzeug – alles, was Kleingärtner gebrauchen können, nehmen sie mit. Dabei wollten die 70 Kleingärtner eigentlich die letzten Monate bis zum Ende der Anlage in Ruhe genießen.

06.05.2018

Die Cone-5-Party im Phaeno ist wieder da – und dreht mächtig auf. Bis zu 1000 Gäste erwarten die Veranstalter Samstagabend, darunter auch einige Promis. Es gibt auch noch Karten.

04.05.2018
Anzeige