Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Absage für Tuning-Schau: XS Carnight kommt nicht

Wolfsburg Absage für Tuning-Schau: XS Carnight kommt nicht

Ein Aufschrei der Enttäuschung und Empörung bei Auto-Fans der Region: Am 4. Juni sollte die XS Carnight - ein Highlight der Tuning-Szene - erstmals rund um den Allerpark stattfinden, am 1. März der Vorverkauf starten. Doch da erreichte die Organisatoren die Absage der Stadt - es gibt Sicherheitsbedenken.

Voriger Artikel
Gute Beurteilung für Wolfsburger Ganztagsschulen
Nächster Artikel
An „Steimker Gärten“: Zunächst keine Ampel

Absage: Wegen Sicherheitsbedenken lehnt die Stadt die für Juni geplante Ausrichtung der XS Carnight in Wolfsburg ab.

Quelle: Privat

Wolfsburg lasse sich eine große Chance entgehen und setze gerade in der Situation nach der Diesel-Affäre ein völlig falsches Zeichen für Autofreunde, meint der Warmenauer Tuning-Fan Matthias Pöll (23). Er sagt: „Das Ganze fände an einem Samstagabend statt, da gibt es keinen Schichtverkehr - und wenn hier Fußball und Eishockey gleichzeitig laufen können, müsste das doch auch zu schaffen sein!“

Das erste Treffen der Tuning-Gemeinde rund um Veranstalter Andreas Füllborn fand 1999 in Freital statt. In Wolfsburg plante er die Anmietung von Flächen der Autostadt, des Allerparks und in der VW-Arena. Gespräche liefen seit September, einen Antrag stellte Füllborn aber erst am 2. Februar. Die Veranstaltung mit mittlerweile mehr als 1000 Ausstellern stieg schon in Leipzig, Berlin und Dresden - laut Medienberichten fühlten sich Polizei und Ordnungsamt in Sachsen seit 2010 zunehmend mit dem Ansturm überfordert. Nach einer Besprechung von Stadtverwaltung, Wolfsburg AG, Polizei, VfL und Autostadt kam jetzt aus Wolfsburg ein Nein. Per E-Mail erfuhr es Füllborn, der zurzeit in Kalifornien ist.

Der Veranstalter ist pikiert, dass niemand mit ihm persönlich über die Bedenken gesprochen hat - er hätte ein Konzept für eine geregelte An- und Abreise vorlegen wollen. Jetzt aber sei das Team „fertig mit Wolfsburg“ und greife auf „Plan B“ zurück. Wo die Schau stattfinden soll, verriet er noch nicht.

amü

Schade

ein Kommentar von Carsten Bischof

„Volkswagen wird jünger, emotionaler und aufregender“, hat VW-Markenchef Herbert Diess auf dem Genfer Automobil-Salon gesagt.

Viele VW und ihre Fahrer sind längst jünger, emotionaler und aufregender: Nämlich die, die regelmäßig auf der Tuningshow XS Carnight zu sehen sind. Sie stecken unglaublich viel Herzblut, Zeit und Geld in ihre VW. Sie fahren nicht nur, sie feiern und leben VW.

Leider würdigt die VW-Heimat Wolfsburg diese Liebe nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände