Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Abriss: Aus dem Stardust werden Parkplätze
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Abriss: Aus dem Stardust werden Parkplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 10.02.2017
Das Ende einer Ära: Die Industriehalle in der Daimlerstraße, die das Stardust und das Airport beheimatete, wird abgerissen. Foto: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Jahrzehntelang hatten Wochenende für Wochenende tausende Menschen in den Diskotheken in der Daimlerstraße gefeiert - sei es im legendären Stardust oder später im Airport oder dem Novum. Die Zeit der Partys ist schon länger vorbei, zuletzt stand die große Industriehalle leer.

Das Grundstück gehört der Stadt Wolfsburg, und die bestätigt: Das Gelände wurde verpachtet - an wen, sagt die Stadt nicht. Auch zum künftigen Nutzungszweck äußerst sich die Verwaltung nicht, nur so viel: „Ein Bauantrag liegt der Stadt aktuell (noch) nicht vor“, sagt Stadt-Sprecher Ralf Schmidt.

Fragt sich, ob es den überhaupt braucht. Angeblich will die Firma Volke dort einen großen Firmenparkplatz errichten - eine Bestätigung dafür gibt es von dem Ingenieurdienstleister nicht. Das entspricht der bisher gängigen Firmenpolitik. In den letzten Jahren hat Volke im Bereich Daimlerstraße/Lerchenweg immer mehr Grundstücke übernommen und für eigene Zwecke umgewidmet; zuletzt das frühere Gelände von Opel Dürkop schräg gegenüber vom ehemaligen Stardust, wo zwei Bürogebäude mit Werkstattbereich sowie Stellplätze entstanden. Auch dazu wollte sich das Unternehmen trotz mehrfacher Anfragen der WAZ nicht äußern. Der Ingenieurdienstleiter expandiert und schweigt, während entlang der Daimlerstraße ein kleiner eigener Stadtteil entsteht - das Volke-Quartier.

fra

Stadt Wolfsburg Gewerkschafter fuhren zur Kundgebung nach Hannover - Warnstreik: Pädagogen machten ordentlich Rabatz

Warnstreik im öffentlichen Dienst. 3000 Beschäftigte kamen gestern zur Protestkundgebung nach Hannover, auch drei Dutzend Wolfsburger machten ihrem Ärger Luft.

09.02.2017

Es ist eine kleine Erfolgsgeschichte: Bereits zum fünften Mal findet am 19. Februar von 11 bis 17 Uhr der Bilderbuch-Sonntag im Alvar-Aalto-Kulturhaus statt. „Wir haben zusammen mit vielen Partnern ein buntes Programm zusammengestellt“, freut sich Beate Horstmann, Leiterin der Kinderbibliothek.

09.02.2017

Eine Sicherheitskampagne gegen Wildunfälle haben jetzt die Polizei und die Wolfsburger Jägerschaft gestartet. An gefährlichen Stellen sollen Hinweisschilder die Autofahrer für die Gefahr sensibilisieren.

09.02.2017
Anzeige