Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ab morgen: Dauerstreik an vier Kitas

Wolfsburg Ab morgen: Dauerstreik an vier Kitas

Ab Freitag wird es ernst: Verdi-Mitglieder in sozialen Berufen treten vom 8. bis voraussichtlich 21. Mai in den Streik. Speziell die vier städtischen Kitas in Fallersleben, Mörse, Vorsfelde und am Klinikum sind davon betroffen.

Voriger Artikel
Intensivtäter (14) klaut weiter wie ein Rabe
Nächster Artikel
Umfrage: So bewerten Patienten das Klinikum

Massive Einschränkungen: An den vier städtischen Kitas gibt es ab morgen Streiks. Notgruppen gibt es in Vorsfelde, Mörse und am Klinikum.

Quelle: Archiv

Im März und April hatte es Warnstreiks gegeben (WAZ berichtete). „Das hat die Verhandlungsführer der Kommunen offensichtlich nicht beeindruckt“, sagt Jürgen Praast, Verdi-Sprecher in Wolfsburg. Bei einer Urabstimmung sprachen sich jetzt 93,44 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder in Niedersachsen und Bremen für einen unbefristeten Streik aus. Verdi fordert eine bessere Gehaltsgruppe für Sozialarbeiter und Pädagogen im öffentlichen Dienst, im Schnitt würde das zehn Prozent mehr Geld bedeuten.

Für viele Eltern in Wolfsburg bedeutet es erst einmal neun Werktage ohne Betreuung - und falls die Tarifverhandlungen weiter schlecht laufen, ist eine Ausweitung nicht ausgeschlossen. „Für Alleinerziehende und Eltern mit mehreren Kindern ist es ein besonders großes Problem“, sagt Christina Ihlenburg, Elternvertreterin der Kita am Schlosspark in Fallersleben, wo es keine Notgruppe geben wird. „Bisher war das Verständnis der Eltern sehr groß. Es bleibt abzuwarten, wie sich das weiter entwickelt“, meint Katrin Marburger (Kita Mörse). Hier sind 25 Kleinkinder der zwei Krippengruppen betroffen. In Vorsfelde und in Fallersleben haben Eltern eine Betreuungsbörse eröffnet: Wer andere Kinder aufnehmen kann, meldet sich.

Parallel plant die Stadt Notdienste in den Kitas Vorsfelde, Mörse und Klinikum, bei der Ganztagsbetreuung an den Grundschulen Fallersleben, Laagberg und Regenbogen sowie in den Jugendwerkstätten.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Der Streik hat begonnen: Betroffen war auch die Mörser Kita. Nächste Woche gibt es eine Demo in Wolfsburg.

Sehr ruhig war es gestern an den Kitas in Vorsfelde, Fallersleben und Mörse, auch auf dem Gelände der Kita am Klinikum sah man weniger Kinder als sonst - Grund war der Streik der Beschäftigten aus sozialen Einrichtungen der Kommunen, der in Wolfsburg in vier Kitas bis zum 21. Mai läuft. Und: Die Gewerkschaft Verdi plant für Dienstag eine Demo in Wolfsburg.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang