Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ab aufs Feld: Wolfsburger werden zu „Ackerhelden“

Wolfsburg Ab aufs Feld: Wolfsburger werden zu „Ackerhelden“

Die Ackerhelden kommen: Ab Mai können Wolfsburger ihr selbst gezogenes Bio-Gemüse direkt vom Acker ernten. Die Jungunternehmer Birger Brock und Tobias Paulert bieten ihr bundesweit bekanntes Konzept jetzt auch in der VW-Stadt an. Wer mitmachen will, mietet eine Parzelle auf dem Acker an und versorgt sich künftig selbst.

Voriger Artikel
Ufo-Rätsel in Fallersleben: Testflug soll Klarheit bringen
Nächster Artikel
Hotel am Bahnhof: Eröffnung am 1. Juni

Ackerhelden: Birger Brock (l.) und Tobias Paulert bringen den Trend nach Wolfsburg.

Was vor einem Jahr in Berlin begann, weitet das Unternehmen „Ackerhelden“ dieses Jahr auf zehn deutsche Städte aus - Wolfsburg ist dabei. Das Prinzip: In Zusammenarbeit mit einem zertifizierten Biohof wird ein Acker zum Gemeinschaftsgarten, in dem Kartoffeln und Spinat, Salat und Zucchini von den Mietern geerntet werden und dann frisch auf den Tisch kommen. Garantiert Bio ohne alles andere, versprechen die Firmengründer. „Wir wollen den Menschen die natürlichen Lebensmittel wieder näher bringen“, sagt Tobias Paulert (37). Zwar muss die Parzelle selbst bewirtschaftet werden, der Aufwand halte sich mit zwei Stunden pro Woche aber in Grenzen. Tips zur Pflege gibt‘s gratis, Paulert: „Einmal hacken ist besser als dreimal gießen.“

Alles andere als gratis gibt‘s die Parzellen: Die kleine mit 40 Quadratmetern kostet pro Saison 248 Euro, die doppelt so große 445 Euro. Der durchschnittliche Ertrag entspreche dem doppelten des Acker-Mietpreises - auf Basis von Biomarktpreisen.

In Wolfsburg arbeiten die „Ackerhelden“ mit Biohof Hansmann in Klein Twülpstedt zusammen. Angemietet werden kann eine der 50 Parzellen unter www.ackerhelden.de.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände