Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ab 2020: Mehr Verkehr in der Nordstadt

Wolfsburg Ab 2020: Mehr Verkehr in der Nordstadt

Schadstoffe im Außengelände der Peter-Pan-Schule, Überschwemmungsgebiete-Verordnung, Sanierung der Schul-Sporthalle Alt-Wolfsburg - die Tagesordnung des Ortsrates Nordstadt war lang. Über fast jeden Punkt wurde heftig und ausführlich diskutiert. Im Mittelpunkt stand das Gutachten, das die Verkehrsbelastung ab 2020 für die Nordstadt durch die geplanten Baugebiete ermittelte.

Voriger Artikel
Mann flüchtet zum zweiten Mal in Handschellen aus dem Gericht!
Nächster Artikel
Anklage nach tödlichen Schüssen in Asylheim

Mehr Verkehr in der Nordstadt: Auf der Schulenburgallee rollen ab 2020 mehr Autos.

Quelle: Photowerk (Archiv/bas)

Die ist erheblich, erklärte Matthias Schilde von der „Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung“, die das Gutachten erstellte. Auf der B 188 fahren zum Beispiel ab 2020 zusätzlich 1800 bis 4600 Autos am Tag. Zwei große Schwachstellen, die dem zunehmenden Verkehr nicht gewachsen sind, stellten die Gutachter fest: Hubertustraße/Kohlgärten, hier könnte eine Ampel den Verkehrsfluss verbessern. Schulenburgallee/Hubertusstraße sei ein weiterer Schwachpunkt, dort empfehlen Experten einen Kreisel. Jetzt will die Stadt prüfen, was machbar ist. Für Gelächter sorgte der Vorschlag des Gutachtens, die Nordstadtstraße zur Fahrradstraße zu machen. Autos wären erlaubt.

Nicht nur die Inhalte des Gutachtens sorgten für Diskussionen, auch die Präsentation. Für Bernd Riebau (PUG) war sie mit den vielen Zahlen „zu anstrengend“ für Zuhörer. Ortsbürgermeisterin Immaco lata Glosemeyer wies die Kritik zurück: „Die Präsentation ist mit den Fraktionssprechern abgestimmt.“ Olde Dibbern (SPD) pflichtete ihr bei: „Wir wollten das Gutachten öffentlich im Ortsrat vorstellen.“

Weiteres Thema auf der Sitzung war die Sanierung der Sporthalle der Grundschule Alt-Wolfsburg. Sie kostet 313.000 Euro. Der Ortsrat stimmte der Vorlage zu, jetzt muss der Rat am 11. März darüber abstimmen. Wenn alles gut läuft, könnte die Sanierung Anfang 2016 abgeschlossen sein.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände