Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
92-Jährige gefesselt und ausgeraubt

Wolfsburg 92-Jährige gefesselt und ausgeraubt

Unfassbare Tat! Eine 92 Jahre alte Dame wurde am Donnerstagabend in ihrer Wohnung überfallen, gefesselt und ausgeraubt.

Voriger Artikel
Gewaltsamer Tod von Rentnerpaar aufgeklärt
Nächster Artikel
„Hätte ich nicht geschossen, wäre mein Bruder tot“

Unfassbare Tat: Eine 92-jährige Frau wurde in ihrer Wohnung am Reislinger Markt gefesselt und ausgeraubt.

Quelle: Archiv

Es war gegen 18.00 Uhr, als sich zwei unbekannte Männer Zutritt zu dem  Mehrparteienhaus an der Reislinger Straße verschaffen. Sie gelangen  an die Wohnungstür und klingeln bei der Rentnerin. Unter dem Vorwand  etwas abgeben zu wollen lässt die Mieterin sie in ihre Wohnung. Jetzt ging alles ganz schnell: Während die 92-Jährige von einem Täter auf  den Boden geworfen, geknebelt und gefesselt wurde, durchsuchte der andere Räuber die Wohnung der Frau. In einem unbeobachteten Augenblick konnte diese in ihr Schafzimmer flüchten, die Fesseln lösen  und die Zimmertür von innen verschließen. Anschließend öffnete sie ein Fenster zum Reislinger Markt hin und rief um Hilfe. Eine Passantin  hörte die Hilferufe und alarmieret geistesgegenwärtig die Polizei.

Als die Beamten wenige Minuten später eintrafen, waren die Gangster schon über alle Berge. Die Polizisten stellten fest, dass sämtliche Räume der Wohnung von den Räubern betreten und gründlich durchsucht wurden. Schranktüren waren geöffnet, Schubladen herausgezogen und deren Inhalt auf dem Boden verstreut.

Erste Feststellungen ergaben, dass die Unbekannten lediglich eine geringe Menge an Bargeld erbeuteten. Nach Angaben des Opfers waren die beiden Täter männlich und etwa 40 Jahre alt. Beide hatten eine Körpergröße von 175 cm und waren von schlanker Gestalt. Die Männer sprachen akzentfrei Deutsch.

Zum Glück wurde die 92-Jährige bei dem Überfall nach ersten Erkenntnissen äußerlich nicht verletzt. Jedoch wurde sie zur weiteren Betreuung in die Obhut von Familienangehörigen gegeben.

Da sich im Erdgeschoss der Reihenhäuser gewerbliche Unternehmen und vor den Häusern eine Vielzahl an Parkplätzen sowie ein Taxistand befinden, hoffen die Ermittler darauf, dass Kunden, Anwohner oder Verkehrsteilnehmer verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet haben und bitten um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Telefon, 05361/4646-0

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang