Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 91 Taten: VW-Einbrecher vor Gericht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 91 Taten: VW-Einbrecher vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 07.10.2013
Spektakuläre Einbruchserie: Die beiden mutmaßlichen Täter müssen sich jetzt vor Gericht verantworten. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern (27 und 31 Jahre alt) gewerbsmäßigen Einbruchdiebstahl vor, verhandelt wird am 21. Oktober vor dem Wolfsburger Amtsgericht.

Die beiden Männern, einer aus Wolfsburg und einer aus Laatzen, waren letztes Jahr als Mitarbeiter einer externen Reinigungsfirma auf dem Gelände des VW-Werks beschäftigt. Dort sollen sie in 91 Fällen Büros aufgebrochen haben. Die Täter nahmen alles mit, was nach Beute aussah - Bargeld, Laptops, Handys, Lebensmittel und Zigaretten. Mitte Juli klickten die Handschellen: Eine Überwachungskamera filmte ihren letzten Einbruch in ein Büro auf der Mittelstraße, Werkschutz und Polizei stellten das Duo. In ihrem Auto und ihren Wohnungen fanden die Ermittler auch noch wertvolle Werkzeuge. Der angerichtete Schaden soll fast 100.000 Euro betragen. Nach der Festnahme wanderten beide Männer in U-Haft, die gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Angeklagt wurden von der Staatsanwaltschaft 32 gemeinschaftliche Einbrüche und zahlreiche Einzeltaten. Das Schöffengericht des Wolfsburger Amtsgerichts verhandelt den Fall am 21. Oktober ab 9 Uhr.

fra

Knapp vier Monate nach dem Messer-Mord von Seesen sitzt der tatverdächtige Wolfsburger (48) weiter in U-Haft. Mit einem Prozess ist nicht so schnell zu rechnen - zunächst soll ein Gutachten zur Frage der Schuldfähigkeit des Verdächtigen erstellt werden.

07.10.2013

Zu Diebstählen von zwei kompletten PKWs, zwei Autoaufbrüche, sowie Teilediebstählen an Personenkraftwagen mit einem Gesamtschadenvolumen von 40.000 Euro kam es am vergangenen Wochenende im Wolfsburger Stadtgebiet.

07.10.2013

Teure Kosmetika, haufenweise Schmuck sowie Bekleidung haben unbekannte Täter bei einem Einbruch in die KDH-Boutique in Westhagen in der Nacht zu Montag erbeutet. Die Polizei spricht von mindestens 5000 Euro Schaden – der könnte aber noch höher liegen.

07.10.2013
Anzeige