Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
90 Altkleidercontainer ausgeraubt

Wolfsburg 90 Altkleidercontainer ausgeraubt

Wolfsburg. Mit Altkleidern lassen sich lohnende Geschäfte machen: In den vergangenen drei Monaten sind laut Stadtverwaltung in Wolfsburg etwa 90 Container aufgebrochen und ausgeraubt worden. Jetzt werden die Behälter ausgetauscht.

Voriger Artikel
Biografie über Wolfsburger Musikproduzenten
Nächster Artikel
Seat prallt gegen Golf: Mann verletzt

Altkleidercontainer: In den vergangenen Monaten wurden in Wolfsburg rund 90 Behälter aufgebrochen.

Quelle: Thorsten Behrens

„Die Behälter wurden zum Teil stark beschädigt“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt. Sie werden ab der kommenden Woche abtransportiert und ersetzt. Die offiziellen, beigefarbenen Container tragen einen Aufkleber der Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS). Auch auf den neuen Behältern wird dieser Aufkleber angebracht. Wegen eines Lieferengpasses muss die WAS allerdings an einigen Stellen auf rote Container zurückgreifen. Bürger sollten auf den Aufkleber achten - es kam nämlich auch schon vor, dass nicht genehmigte Behälter aufgestellt wurden; ebenfalls eine Diebstahls-Masche.

Die mit dem Leeren der Container beauftragte Firma Padula verwendet ausschließlich Fahrzeuge mit Peiner Kennzeichen. Stadtsprecher Ralf Schmidt betont: „Sollte beobachtet werden, dass Sammelware in Fahrzeuge mit anderen Kennzeichen verladen wird, bitten wir, der Firma Padula und der WAS dieses zu melden. Hinweise nimmt auch die Polizei entgegen.“

Den Beamten ist es bereits gelungen, einen Verdächtigen festzunehmen, bei dem mehrere Säcke mit Altkleidern gefunden wurden. Noch steht nicht fest, woher genau diese Kleidung stammt. „Die Ermittlungen laufen“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr