Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
8:4-Sieg gegen Wittingen: Abbesbüttel bleibt oben

Tischtennis 8:4-Sieg gegen Wittingen: Abbesbüttel bleibt oben

In der Tischtennis-Bezirksliga der Damen besiegte Tabellenführer SV Abbesbüttel (14:2 Punkte) den MTV Wittingen (10:6) mit 8:4 und verteidigte so eindrucksvoll seine Spitzenposition.

Voriger Artikel
Ferienresort im Allerpark: Wird Volksbank der Investor?
Nächster Artikel
Der Weg ist frei fürs VW-Gesundheitsland

Drei-Stunden-Krimi mit gutem Ende: Katrin Constant-Eggeling und der MTV Hattorf II gewannen 8:6 in Königslutter.

Der MTV Hattorf II (4:8) holte sich zwei wichtige Zähler durch einen 8:6-Erfolg bei der TSG Königslutter (3:9).

SV Abbesbüttel - MTV Wittingen 8:4 (25:17 Sätze). In den Doppeln hatte Abbesbüttel noch Anlaufprobleme, nur Yvonne Faltin/Louisa Brendel verhinderten mit einem Fünfsatz-Sieg gegen Kerstin Kaiser/Regine Mendel den drohenden Fehlstart. Ilse Walter/Gabriele Stamm mussten mit 0:3 Sätzen passen. In den Einzeln zog Abbesbüttel bis auf 5:1 davon, Faltin (2), Walter, Stamm (2) und Brendel (2) boten eine geschlossene Mannschaftsleistung.

TSG Königslutter - MTV Hattorf II 6:8 (26:33). Gute drei Stunden droschen die Kontrahentinnen dank sieben knapper Fünfsatz-Spiele munter aufeinander ein. Königslutter erwischte in den Doppeln den besseren Start (2:0), doch Hattorf konterte zu einer 6:3-Führung. Aber die TSG war bei 6:7 wieder auf Tuchfühlung. MTV-Einzelsiege durch Sandra Hinz (3), Katrin Constant-Eggeling (2), Cornelia Müller (2) und Ann-Kathrin Hecker entschieden den Abstiegskrimi. Kapitänin Hecker: „Das war nichts für schwache Nerven.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr