Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
71-jähriger Wolfsburger fährt ungebremst gegen Laternenmast

Unfall auf Berliner Ring 71-jähriger Wolfsburger fährt ungebremst gegen Laternenmast

Ein 71-jähriger Wolfsburger prallte am Samstag nahezu ungebremst mit seinem VW Golf auf dem Berliner Ring gegen einen Laternenmast. Der Fahrer blieb unverletzt. Laut Polizei machte der Mann einen abwesenden, apathischen Eindruck. Die genaue Ursache für den körperlichen Zustand ist bislang ungeklärt.

Voriger Artikel
17-Jähriger attackiert Beamte und beschädigt Polizeiwagen
Nächster Artikel
Schon wieder: ICE fährt an Wolfsburg vorbei

Genaue Ursache unklar: Der Rentner machte einen verwirrten, apathischen Eindruck.

Quelle: Archiv

Wolfsburg.  Ersten Ermittlungen zufolge befuhr der Wolfsburger mit seinem Fahrzeug den Berliner Ring aus der Innenstadt kommend in Richtung Siemensstraße.

Im daraufhin folgenden Kreuzungsbereich fuhr er nahezu ungebremst gegen einen rechtsseitig befindlichen Mast auf einer Verkehrsinsel. Nachfolgend konnte er sein Fahrzeug unverletzt verlassen.

Bei der Unfallaufnahme fiel den Polizeibeamten auf, dass der Unfallverursacher einen abwesenden, nahezu apathischen Eindruck machte. Eine Alkoholbeeinflussung konnte vor Ort ausgeschlossen werden. Der Grund für seinen körperlichen Zustand bleibt, vorbehaltlich weiterer polizeilicher Ermittlungen, noch im Dunkeln.

Der 71 Jährige war zuvor schon in der Innenstadt aufgefallen, weil er dort trotz auf grün geschalteter Ampel nicht los fuhr und vom nachfolgenden Verkehr überholt wurde.

An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 6000 Euro. Es musste abgeschleppt werden. Der Mast blieb, trotz des starken Aufpralls, unbeschädigt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr