Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 71-jähriger Wolfsburger fährt ungebremst gegen Laternenmast
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 71-jähriger Wolfsburger fährt ungebremst gegen Laternenmast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 12.11.2017
Genaue Ursache unklar: Der Rentner machte einen verwirrten, apathischen Eindruck. Quelle: Archiv
Wolfsburg

 Ersten Ermittlungen zufolge befuhr der Wolfsburger mit seinem Fahrzeug den Berliner Ring aus der Innenstadt kommend in Richtung Siemensstraße.

Im daraufhin folgenden Kreuzungsbereich fuhr er nahezu ungebremst gegen einen rechtsseitig befindlichen Mast auf einer Verkehrsinsel. Nachfolgend konnte er sein Fahrzeug unverletzt verlassen.

Bei der Unfallaufnahme fiel den Polizeibeamten auf, dass der Unfallverursacher einen abwesenden, nahezu apathischen Eindruck machte. Eine Alkoholbeeinflussung konnte vor Ort ausgeschlossen werden. Der Grund für seinen körperlichen Zustand bleibt, vorbehaltlich weiterer polizeilicher Ermittlungen, noch im Dunkeln.

Der 71 Jährige war zuvor schon in der Innenstadt aufgefallen, weil er dort trotz auf grün geschalteter Ampel nicht los fuhr und vom nachfolgenden Verkehr überholt wurde.

An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 6000 Euro. Es musste abgeschleppt werden. Der Mast blieb, trotz des starken Aufpralls, unbeschädigt.

ots

Am Samstagabend hat ein angetrunkener 17-jähriger Wolfsburger in einem Linienbus in Detmerode randaliert. Nachdem er einen Nothammer stehlen wollte, wurde die Polizei zur Hilfe gerufen. Der Mann schlug und trat nach den Beamten und beschädigte das Polizeifahrzeug. Den jungen Mann erwarten nun gleich drei Strafanzeigen.

12.11.2017

Am Samstagabend war ein 54-jähriger Wolfsburger auf der Hubertusstraße an der Kreuzung zur K46 (Jembker Straße) mit seinem VW Multivan im Straßengraben gelandet. Der Mann hatte aufgrund von Alkoholkonsum die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, blieb zum Glück aber unverletzt.

12.11.2017

Nach fast 50 Jahren ist es aus: Wegen des schlechten Zustands des Gebäudes wird die AWO-Kita Westhagen im Sommer 2018 geschlossen. Die Kinder sollen in Einrichtungen im nahen Umfeld kommen, Mitarbeiter sollen an anderer Stelle weiter beschäftigt werden.

11.11.2017